Software AG ist ein Leader in neuer Studie zu API-Management-Lösungen

Wolfram Jost
Wolfram Jost, Chief Technology Officer der Software AG. (Foto: Software AG)

Darmstadt / Zürich – Die Software AG (Frankfurt MDAX: SOW) hat heute bekannt gegeben, dass sie in der Forrester Studie „The Forrester Wave™: API Management Solutions, Q4 2018“ als ein Leader positioniert wurde. Laut Forrester „sind APIs eine wichtige Grundlage für die digitale Transformation. Sie verbessern Kundenerfahrungen, schaffen kunden- und partnerübergreifend integrierte digitale Ökosysteme, ermöglichen es Unternehmen, von den Innovationen digitaler Disruptoren zu profitieren, treiben Operationale Exzellenz voran und schaffen eine Grundlage für plattformgestützte Geschäftsmodelle.“

Die webMethods-API-Management-Plattform der Software AG spielt eine wichtige Rolle bei der digitalen Transformation von Unternehmen, denn sie macht es ermöglich, wertvolle Backend-Funktionen und -daten in neuen Anwendungen für das Internet, Mobilgeräte und das Internet of Things (IoT) zu nutzen.

Dr. Wolfram Jost, Chief Technology Officer der Software AG sagte: „Ein wichtiger Faktor für den Erfolg der webMethods-Plattform für API-Management ist, dass wir berücksichtigen, dass APIs (Application Programming Interfaces, Schnittstellen zur Anwendungsprogrammierung) und Integration zwar eng verflochten aber dennoch nicht eins sind. Eine gesunde Balance ist wichtig. Die Entwicklung API-basierter Apps ist ein zentraler Aspekt einer modernen Integrationsstrategie. Viele Kunden verfolgen mit APIs jedoch ambitioniertere Ziele, zum Beispiel die Monetarisierung der APIs. Die webMethods-API-Management-Plattform unterstützt alle Facetten der API-Wirtschaft, auch, aber nicht ausschliesslich, Integration.“

In der Forrester-Studie heisst es: „Die neue Architektur der Software AG erlaubt es ihr, unterschiedliche API-Strategien besser zu bedienen. Mit einer optimierten Produktarchitektur und einem neuen Microgateway bietet die Software AG-Lösung ein breites Spektrum an Funktionen für viele unterschiedliche API-Strategien.“ Weiter stellt die Studie fest, dass die „Lösung ein sehr leistungsfähiges Lifecycle-Management beinhaltet, das optional [ist] aber gut mit API-Admin und Nutzerportalen integriert ist und eine solide Grundlage für ausgereifte und geordnete API-Programme bereitstellt.“

Subhash Ramachandran, Senior Vice President, Product Management und Marketing bei der Software AG kommentierte: „Unternehmen müssen zunächst den richtige Einstieg finden, wenn sie exzellente digitale Erfahrungen schaffen, neue Geschäftsmodelle und miteinander verbundene Apps entwickeln und im Unternehmen selbst nutzen aber auch extern anbieten wollen. Sie brauchen eine solide Integrationsinfrastruktur, die lose gekoppelt ist mit einer API-Plattform. Es ist diese lose Kopplung, durch die Unternehmen auf dem unberechenbaren Weg zur digitalen Transformation eine maximale Flexibilität wahren können.“

Die Software AG war einer von 15 Softwareanbietern, die anhand der Kategorien aktuelles Angebot, Strategie und Marktpräsenz unter Berücksichtigung von 26 Kriterien bewertet wurden. In der Kategorie Strategie zeigt die Forrester-Wave die Software AG bei den Unternehmen mit dem höchsten Score und hält fest, die „Charakterisierung des zukünftigen API-Managements [durch die Software AG] trägt wichtigen Kräften Rechnung, zum Beispiel dem Bedarf an dynamischen Ökosystemen, einem an den Geschäftsanforderungen ausgerichteten API-Management sowie unterschiedlichen Formen der B2B-Integration Rechnung, und ihre Pläne zur Produkterweiterung spiegeln dies wider.“

Ramachandran sagte abschliessend: „Auf unserem Weg in die API-Wirtschaft gibt es grosse Chancen für neue und innovative Lösungen. Wir glauben, dass unsere Positionierung in dieser Forrester-Studie die Stärke unserer Strategie und unserer Roadmap für unsere API-Management-Software unterstreicht. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Fokussierung auf die Weiterentwicklung unseres API-Management-Angebots unsere Kunden in die Lage versetzen wird, mithilfe robuster und skalierbarer Anwendungen und neuen digitaler Geschäftsmodellen mit den zentralen Anforderungen der Digitalisierung Schritt zu halten.“

Die webMethods-API-Management-Platform ist Teil der Digital Business Platform der Software AG, einer flexiblen Technologieschicht, die vorhandene IT-Landschaften in Unternehmen nicht ersetzt, sondern sich in diese einpasst. In einer sich ständig wandelnden digitalen Welt schafft die Digital Business Platform die Voraussetzung dafür, dass Unternehmen aktuelle und zukünftige Technologien und disruptive Geschäftsmodelle schnell übernehmen können. Mit ihrer einheitlichen Architektur und ihrem einheitlichen Release-Zyklus eignet sich die integrierte Plattform der Software AG für die Umsetzung unterschiedlichster digitaler Anwendungsfälle.

The Forrester Wave(TM): API Management Solutions, Q4 2018”, durchgeführt von Randy Hefner zusammen mit Christopher Mines, Allison Vizgaitis und Diane Lynch (29. Oktober 2018). (Software AG/mc/ps)

Eine kostenlose Kopie der Forrester Wave(TM): API Management Solutions kann hier heruntergeladen werden.

Über Software AG
Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) unterstützt die digitale Transformation von Unternehmen. Mit der Digital Business Platform der Software AG können Unternehmen besser mit Kunden interagieren, ihre Geschäftsmodelle weiterentwickeln und neue Marktpotenziale erschliessen. Im Bereich Internet der Dinge (IoT) bietet die Software AG ihren Kunden führende Lösungen zur Integration, Vernetzung und zum Management von IoT-Komponenten sowie zur Analyse von Daten und zur Vorhersage von zukünftigen Ereignissen auf Basis künstlicher Intelligenz. Die Digital Business Platform basiert auf Technologieführerschaft und jahrzehntelanger Expertise bei Softwareentwicklung und IT. Die Software AG beschäftigt über 4’500 Mitarbeiter, ist in 70 Ländern aktiv und erzielte 2017 einen Umsatz von 879 Millionen Euro.
Weitere Informationen: www.softwareag.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.