SonicWALL bietet ab sofort auch Enforced Anti-Virus von Kaspersky

PC-Virus

München – SonicWALL erweitert seine Firewall Security-Services um Kaspersky Anti-Virus für seine Enforced Client Anti-Virus und Anti-Spyware Lösung. Der führende Anbieter von intelligenter Netzwerksicherheit und Lösungen für den Datenschutz ermöglicht damit die Auslieferung der aktuellen Sicherheitsdefinitionen sofort nach der Veröffentlichung an alle Endpunkte im Netzwerk und schützt so zuverlässig vor neuen Bedrohungen.

In Kombination mit den SonicWALL Network Security Appliances, die einen sicheren Gateway Anti-Virus- und Anti-Malware-Schutz bieten, sorgt der SonicWALL Enforced-Client dafür, dass alle Endpunkte die aktuellen Versionen der Anti-Virus- und Anti-Spyware-Software besitzen.

Schutz in mehreren Ebenen
Über Endgeräte wie Laptops und USB-Sticks, die nicht den Sicherheitsrichtlinien entsprechen, können sich Viren in kürzester Zeit im gesamten Netzwerk ausbreiten. Dank dem Durchsetzungsprinzip des SonicWALL Enforced-Clients stellen diese Endpunkte keine Bedrohung mehr dar, da der Schutz in mehreren Ebenen erfolgt. Durchsetzung bedeutet, dass die Security Appliance von SonicWALL kontinuierlich überprüft, ob alle mit SonicWALL Anti-Virus ausgestatteten Clients über die aktuellen Viren- und Spyware-Signaturen verfügen. Clients, bei denen dies nicht der Fall ist, werden aufgefordert, Updates automatisch herunterzuladen. Außerdem wird der Internetzugang so lange gesperrt, bis der Client der Anti-Virus-Richtlinie entspricht.

Schutz vor Viren, Spyware, Trojaner, Würmer, Root-Kits und weiteren Bedrohungen
Ab sofort können SonicWALL-Kunden die verschiedenen Endgeräte im Netzwerk auch durch die Lösungen von Kaspersky schützen. Diese sind damit durch regelmässige Aktualisierung gegen Viren, Spyware, Trojaner, Würmer, Root-Kits und weitere Bedrohungen geschützt. „In einem komplexen Netzwerk durchzusetzen, dass die richtige Software zum Schutz vor Bedrohungen auf den Endgeräten in der aktuellen Version eingesetzt wird, kann häufig eine große Herausforderung sein“, sagt Swarup Selvaraman, Produktmanager bei SonicWALL.

SonicWALL
Funktionsweise Endpoint Anti-Virus und Anti-Spyware von SonicWALL

„Die Möglichkeiten von SonicWALL erleichtern diesen Prozess und geben IT-Administratoren eine einfach anzuwendende Anti-Virus- und Anti-Spyware-Lösung. Dies erfolgt durch ein definiertes Verfahren für die Steuerung und Überwachung. Mit Kaspersky erweitern wir die Möglichkeit unserer Kunden, die für sie am besten geeignete Anti-Virus-Lösung auszuwählen.“

Unterstützt werden PCs und Laptops mit Microsoft Windows-Betriebssystemen. Die Enforced Anti-Virus- und Anti-Spyware-Lösung ist skalierbar einzusetzen – von wenigen einzelnen bis hin zu tausenden von Geräten.

SonicWALL zeigt alle neuen Lösungen auf der CeBIT 2012
Auf der CeBIT 2012 in Hannover, vom 06. bis 10. März 2012 in Halle 12, Stand B55, zeigt SonicWALL die neue Enforced Anti-Virus- und Anti-Spyware-Lösung von Kaspersky und seine leistungsstarken Produkte für Netzwerksicherheit, sicheren Remote Access, E-Mail-Sicherheit sowie Managed Security Services und CDP-Backup. Zusammen mit ausgewählten Partnern werden Lösungsszenarien für die Sicherheitsanforderungen von Unternehmen und Organisationen jeder Grösse vorgestellt. (SonicWALL/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.