Sopra Steria erhält CarbonNeutral-Zertifizierung für alle Rechenzentren und Geschäftsreisen

Nicolas Vezin

Nicolas Vezin, CEO Sopra Steria Schweiz. (Foto: Sopra Steria)

Zürich / Paris – Sopra Steria, ein führender europäischer Anbieter für die digitale Transformation, hat sich einer proaktiven Corporate Social Responsibility-Strategie verschrieben. Die Gruppe hat daher mit Wirkung ab 2014 für alle seine Rechenzentren und Geschäftsreisen die CarbonNeutral®-Zertifizierung erhalten.

Die Herangehensweise des Unternehmens an die Themen Corporate Responsibility und ökologische Nachhaltigkeit basiert auf Wirtschaftlichkeit, soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz. Mit Blick auf den Umweltschutz liegt der Schwerpunkt der Aktivitäten auf den vier Bereichen Geschäftsreisen, IT-Infrastruktur und Ressourcen, Gebäude- sowie Abfallmanagement.

Sopra Steria hat nicht nur seine CO2-Emissionen reduziert, sondern darüber hinaus Klimaneutralität für seine Rechenzentren und Geschäftsreisen erreicht. Für diese Aktivitäten erhielt das Unternehmen nun die CarbonNeutral®-Zertifizierung mit Wirkung ab 2014.

Zahl der Geschäftsreisen reduziert
Zur Senkung seiner Treibhausgasemissionen hat Sopra Steria eine Reihe verschiedener Programme gestartet. Durch den Ausbau von Kommunikationsplattformen und die Anschaffung von 15 neuen Videokonferenzsystemen wird die Anzahl der Geschäftsreisen reduziert. Eine Kampagne zur ökologischen Nachhaltigkeit unterstützt die Mitarbeitenden dabei, ihr Verhalten zu reflektieren und zu verändern, zum Beispiel die Planung von Geschäftsreisen auch unter ökologischen Gesichtspunkten. Zudem wurden die Rechenzentren modernisiert sowie Server-Virtualisierung und die Nutzung erneuerbarer Energien verstärkt.

Ergänzend unterstützt Sopra Steria Projekte, die dem Umweltschutz dienen, den Erhalt natürlicher Ressourcen fördern und die Nutzung regenerativer Energien stärken. Das Unternehmen erwirbt etwa Emissionszertifikate, die den Betrieb von Windkraftanlagen in Indien unterstützen.

„Wir sind uns bewusst, dass unser Business Geschäftsreisen und die umfangreiche Nutzung von IT-Infrastrukturen erfordert. Wir sind jedoch bestrebt, die negativen Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten. Die Programme der Gruppe zur Verringerung des Energieverbrauchs und der Umweltbelastung sind Teil eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses, den wir intensiv weiterverfolgen. Ein gutes Beispiel ist die Reduzierung der CO2-Bilanz unserer Rechenzentren um 8‘221 Tonnen CO2-Äquivalente, die wir 2014 erzielen konnten“, erklärt Siva Niranjan, Leiter Environmental Sustainability bei Sopra Steria. (Sopra Steria/mc/ps)

Über Sopra Steria
Als ein führender europäischer Anbieter für digitale Transformation, bietet Sopra Steria eines der umfassendsten Angebotsportfolios für End-to-End Services am Markt: Beratung, Systemintegration, Softwareentwicklung und Business Process Services. Unternehmen und Behörden vertrauen auf die Expertise von Sopra Steria, komplexe Transformationsvorhaben, die geschäftskritische Herausforderungen adressieren, erfolgreich umzusetzen. Im Zusammenspiel von Qualität, Leistung, Mehrwert und Innovation befähigt Sopra Steria seine Kunden, Informationstechnologien optimal zu nutzen.
Mit mehr als 37‘000 Mitarbeitern in über 20 Ländern erzielte Sopra Steria 2014 einen Pro-forma-Umsatz in Höhe von 3,4 Mrd. Euro.
Für weitere Informationen besuchen Sie: www.soprasteria.com

Über Sopra Steria in der Schweiz
Sopra Steria Schweiz vereinigt Expertise in den Bereichen Consulting, Systemintegration sowie IT-Outsourcing und konzentriert sich auf die Wirtschaftssektoren Öffentliche Verwaltung, Finanzwirtschaft und Industrie. Das Unternehmen ist in der Schweiz mit 240 Mitarbeitern vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.