Soreco und ZHAW lancieren BPM-Symposium

Markus Fischer

Markus Fischer, Leiter Business Unit BPM und Mitglied der Geschäftsleitung von Soreco.

Schwerzenbach – Soreco, ein Spezialist für Business Process Management (BPM) und das Institut für Wirtschaftsinformatik (IWI) der ZHAW School of Management and Law in Winterthur lancieren im Rahmen ihrer strategischen Partnerschaft am 20. Mai 2014 mit dem BPM Symposium ihren ersten gemeinsamen Event.

Entscheidungsträger und Projektverantwortliche erhalten an der Nachmittagsveranstaltung in Winterthur Einblick in neueste Innovationen, Forschungsergebnisse und praxisbezogene Inhalte aus dem Bereich BPM. Besonders im Fokus ist dabei BPM in der Immobilienbranche – ein Forschungsschwerpunkt des IWI. Aus der Praxis berichten Vertreter des Immobiliendienstleisters Verit, von Alstom Schweiz, den SBB und von Soreco über konkrete Projekterfahrungen. Darüber hinaus zeigt Soreco anhand eines Praxiseinsatzes von iBPM, wie intelligente Geschäftsprozesse die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen steigern können. „Das Symposium bietet uns eine hervorragende Plattform, nicht nur eine realisierte Prozesslösung für die Immobilienbranche vorzustellen, sondern ausserdem unser strategisches Fokusthema iBPM einem vielversprechenden Zielpublikum näherzubringen“, sagt Markus Fischer, Leiter Business Unit BPM und Mitglied der Geschäftsleitung von Soreco.

Präsentation der Ergebnisse der grossen ZHAW BPM-Studie 2014
Das BPM Symposium ist Teil der im letzten Jahr begonnenen Partnerschaft zwischen Soreco und der ZHAW School of Management and Law zur Förderung des Wissens- und Erfahrungsaustauschs zwischen Forschung, Entwicklung und Praxis. Die Veranstaltung soll im Jahresrhythmus dazu beitragen, Inhalte beider Seiten und Früchte der Zusammenarbeit interessierten Vertretern aus Wirtschaft und der Öffentlichen Hand zugänglich zu machen. Dabei werden zum ersten Mal am BPM Symposium die Ergebnisse der grossen ZHAW BPM-Studie 2014 präsentiert. „Gemeinsam mit Soreco ist es gelungen, in kompakter Form ein packendes Programm mit Themen aus Forschung und Praxis zusammenzustellen“, freut sich Prof. Dr. Thomas Keller, Leiter des Instituts für Wirtschaftsinformatik. Das Symposium wird abgerundet durch zwei spannende Vorträge von themenfremden Referenten. So startet der Nachmittag mit einem Impulsvortrag von Dr. sc. Dipl.-Ing. ETH/TU Tanja Hard, Leiterin Forschungsschwerpunkt Product & Spaces am Institut für Designforschung der Zürcher Hochschule der Künste. Und unter dem Motto „Illusionen im BPM – Gefahr oder Chance“ gibt der Betriebsökonom und Magier Dr. Christian Bischof zum Abschluss den Teilnehmenden wertvolle Denkanstösse aus einem Mix von Wahrnehmungspsychologie und Wissenschaft mit auf den Weg. Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung sind unter www.bpm-symposium.ch erhältlich.

Partnerschaft im Bereich Forschung und Lehre
Soreco und das Institut für Wirtschaftsinformatik der ZHAW School of Management and Law sind im Frühjahr 2013 eine Partnerschaft im Bereich Business Process Management eingegangen. Der Fokus der Zusammenarbeit liegt im Aufbau des BPM Research Labs. Dieses soll wissenschaftliche Publikationen und Business Cases veröffentlichen, an Fachkonferenzen präsentieren und empirische Studien durchführen. Soreco seinerseits stellt ihre BPM-Suite Xpert.ivy für Lehre und Weiterbildung zur Verfügung und unterstützt das Institut sowohl finanziell als auch durch praktische Wissensvermittlung mit Know-how aus BPM-Projekten. (Soreco/mc/hfu)

Über Soreco AG
Gegründet im Jahr 1988, entwickelt und vermarktet die Soreco AG, mit Hauptsitz in Schwerzenbach bei Zürich, branchenunabhängige Standard-Software für den mittleren und oberen KMU- und Grossfirmenbereich sowie für die öffentliche Verwaltung. Seit dem 1. Juli 2011 ist Soreco Kernbestandteil der AXON ACTIVE Gruppe mit Hauptsitz in Luzern. Die Zusammenarbeit mit Partnern im Lösungs-, Dienstleistungs- und Technologiebereich in Deutschland, Österreich und der Schweiz garantiert individuell zugeschnittene Lösungen aus einer Hand. Mit 130 Mitarbeitenden betreuen Soreco und die Soreco Partner (rund 300 Mitarbeitende) derzeit über 3.000 Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, davon 30 % der Top 500 Schweizer Unternehmen. In den Märkten ausserhalb der Schweiz vertritt die Schwesterfirma AXON ACTIVE AG über die Niederlassungen in München und Wien das Portfolio von Soreco.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.