Start der ersten interaktiven InsurTech Map

Start der ersten interaktiven InsurTech Map
(Illustration: HITS/F10/Kickstart)

Zürich – Mehr als 140 InsurTechs werden erstmals in einer virtuellen Karte mit ihrem Unternehmensprofil vorgestellt. Ziel des Projektes ist es, das Ökosystem besser zu vernetzen, die Sichtbarkeit der Startups zu erhöhen und insgesamt eine stärkere Zusammenarbeit zu ermöglichen.

House of InsurTech Switzerland (HITS), F10 und Kickstart haben sich für ein gemeinsames Projekt zusammengeschlossen und geben heute den offiziellen Start der InsurTech Map bekannt. Auf der ersten virtuellen, interaktiven InsurTech Map werden Startups sowie innovative Versicherungslösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette vorgestellt. Mit Startups aus Deutschland, der Schweiz und Österreich ist die Karte ein Wegweiser für Unternehmen und Investoren, um innovative Startups für eine Zusammenarbeit im Insurtech-Bereich zu identifizieren.

„Aktuell mangelt es an verlässlichen und zugänglichen Daten und Informationen über Startups im Insurtech-Bereich. Es ist wichtig, dass wir diesen innovativen Unternehmen zu mehr Sichtbarkeit verhelfen. Die InsurTech Map macht genau das”, erklärt Ruth Armalé, Head of Open Innovation bei HITS. „Bei der technischen Umsetzung der Karte haben wir mit Swisscom, Clara (vormals Fintechdb) und der Hochschule Luzern zusammengearbeitet.”

„Bei Kickstart unterstützen wir Scaleups, sich innerhalb von Innovationsökosystemen zu vernetzen und zusammenzuarbeiten. Die interaktive InsurTech Map, die wir gemeinsam mit unserem Alumni Clara (vormals Fintechdb) und Partnern wie HITS und F10 entwickelt haben, ermöglicht genau dies. Zusammen mit unseren Partnern wird die Karte kontinuierlich aktualisiert, um die Reichweite für Startups regional und global zu erhöhen”, erläutert Katka Letzing, Co-Founder & CEO von Kickstart.

„Die InsurTech Map ist eng mit der Mission von F10 verbunden, die Zusammenarbeit im Ökosystem zu fördern und die Zukunft der Finanz- und Versicherungsindustrie zu gestalten. Wir freuen uns, gemeinsam mit HITS und Kickstart diese dynamische und wachsende Plattform zu initiieren, die eine dringend benötigte Transparenz im InsurTech-Bereich schafft,» so Andreas Iten, Co-Founder von F10.

Während der letzten Monate haben die drei Initiatoren eng mit Partnern zusammengearbeitet, um die Startups für die erste Version der InsurTech Map zu identifizieren und zu validieren. Um das sich schnell entwickelnde Ökosystem widerzuspiegeln, wird die Karte weiter ausgebaut und in vierteljährlichen Abständen neue Startups aufnehmen – nicht nur in der DACH-Region, sondern schliesslich in ganz Europa.

Diese Initiative wurde von Generali, Swiss Life Labs und Innopeaks gesponsert. Das InsurTech-Ecosystem soll weiter wachsen. Sponsoren haben die Möglichkeit, Teil dieser Initiative zu werden und können bei Interesse Kontakt zu den Initiatoren aufnehmen.

InsurTech Map
Startups, die sich noch nicht auf der Liste befinden, können sich hier für den nächsten Release anmelden. (HITS/F10/Kickstart/ mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.