Sunrise senkt Tarife der Flatrate Mobilabos

Oliver Steil

Sunrise-CEO Oliver Steil.

Zürich – Sunrise senkt zum 1. Juli 2012 die Preise ihrer Flatrate Mobilabos. Neben der Preissenkung hebt Sunrise die bisherigen Datenkontingente bei einzelnen Abos auf und bietet allen Kunden High Speed Internet für das mobile Surfen. Mit diesem Schritt untermauert Sunrise ihre Position als Anbieterin von Mobilfunkangeboten mit äusserst attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis im Schweizer Markt.

Sunrise führte bereits vor drei Jahren als erstes Telekommunikationsunternehmen in der Schweiz Flatrate Tarife im Mobilfunk ein, die sich seither erfolgreich im Markt etabliert haben. Dass die Flatrates einem echten Kundenbedürfnis entsprechen, bestätigen auch die neuesten Reaktionen des Wettbewerbs.

Noch kundenfreundlichere Datennutzung
Sunrise steht seit jeher für Angebote mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis und wird diesem Ruf auch weiterhin gerecht. Ab dem 1. Juli 2012 profitieren neue und bestehende Kunden mit den neuen Abos Sunrise flat 2, Sunrise flat 4, Sunrise flat 6 und Sunrise flat 7 von monatlich bis zu CHF 35.- günstigeren Abogebühren. Zudem gestaltet Sunrise die Datennutzung noch kundenfreundlicher als bisher: Die Geschwindigkeit beim mobilen Surfen wird – anders als bei anderen Marktteilnehmern erhältlichen Angeboten – nicht je nach Tarif eingeschränkt. Sunrise bietet ihren Kunden die schnellste verfügbare Geschwindigkeit an. Kunden mit den Tarifplänen Sunrise flat 4 inklusive Handy (neu CHF 90.- statt CHF 125.- pro Monat), flat 6 (neu CHF 120.- statt CHF 140.- pro Monat) und flat 7 (neu CHF 200.- statt CHF 230.- pro Monat) profitieren von einer unlimitierten Datennutzung, ohne Volumen- oder Geschwindigkeitsbegrenzung.

Kunden der günstigeren Flatrate-Angebote Sunrise flat 1 und flat 2 inklusive Handy (neu CHF 65.- statt CHF 70.- pro Monat) können mobile Internetdienste bis zu vollen 500 MB bei optimaler Geschwindigkeit nutzen. Bei grösserer Beanspruchung wird bei den kleineren Tarifplänen Sunrise flat 1 und Sunrise flat 2 die Geschwindigkeit ab 500 MB pro Monat heruntergesetzt und im Folgemonat wieder auf die maximal mögliche Geschwindigkeit erhöht. Mit diesen Angeboten überzeugt Sunrise im Basistarif ab CHF 30.- pro Monat mit preislich attraktiven Flatrate-Angeboten für die Schweiz und das Ausland.

Sunrise flex: Schnelle Datendienste auch für den kleineren Geldbeutel
Mit den Preisanpassungen bietet Sunrise ein breites, bedürfnisorientiertes Mobilfunk-Portfolio an. Oliver Steil, CEO von Sunrise: „Unsere Angebote sind auf die vielfältigen Bedürfnisse der Mobilfunkkunden abgestimmt und sprechen verschiedene Nutzungsverhalten optimal an. Wir wollen, dass Kunden ein für sie stimmiges Paket für Anrufe, SMS und mobiles Surfen erhalten. Sowohl Wenignutzer als auch Vielnutzer finden bei Sunrise das passende Abo mit vollem Service zu attraktiven Preisen“.

Kunden, die ihr Telefonverhalten abschätzen können, sind mit den Sunrise flex Inklusivpaketen bestens bedient. In allen Sunrise flex Inklusivpaketen sind Minuten in alle Netze, SMS und die Nutzung des mobilen Internets bereits ab CHF 25.- pro Monat enthalten.

Mobiles Highspeed Internet für alle
Die Flatrate Abos von Sunrise beinhalten Datendienste bei unlimitierter Geschwindigkeit, da Sunrise keine Abstufung der Kunden nach Surfgeschwindigkeiten vornimmt. Somit ermöglicht es Sunrise allen Smartphone Nutzern, jeden beliebigen Internetservice zur maximal verfügbaren Geschwindigkeit zu nutzen – unabhängig vom aktuellen Preisplan. „Bei uns können Kunden frei entscheiden, wie sie ihr Smartphone nutzen wollen und das mit der maximal verfügbaren Geschwindigkeit im Netz“, so Oliver Steil weiter.

Sunrise ist für die Zukunft des mobilen Highspeed Internets bestens gerüstet und investiert mit den neuen Mobilfunklizenzen, dem Qualitätsprogramm Top Quality Net (TQ Net) und in Zusammenarbeit mit einem neuen Technologiepartner kontinuierlich in den Ausbau der Netzinfrastruktur.  Mit dem aktuellen, breitflächigen Aufbau von UMTS900 zur schweizweiten Abdeckung von 3G ist mobiles Highspeed Internet mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 42 Mbit/s schon dieses Jahr Realität. Lange bevor Endgeräte für LTE, dem Mobilfunkstandard der vierten Generation, für die breite Kundschaft nutzbar sind, setzt Sunrise bereits heute auf mobiles Highspeed Internet und damit auf das beste Kundenerlebnis. Der nächste Schritt, der Ausbau von 3G auf 84 Mbit/s steht bereits vor der Tür, ebenso die Einführung von LTE. Sunrise hat LTE bereits seit Monaten an mehreren Stationen getestet und startet mit der LTE Netzausrüstung Ende Jahr zur breiteren Nutzung in 2013.

Alle bestehenden Kunden von Sunrise können ihre jetzigen Mobilfunk-Abos weiterhin nutzen. Von den neuen Angeboten profitieren automatisch alle Neukunden sowie bestehende Kunden, die sich bereits für die neuen Tarife registriert haben, ab dem 1. Juli 2012. (Sunrise/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.