Sunrise-TV startet am nächsten Montag

Oliver Steil

Sunrise-CEO Oliver Steil.

Bern  – Sechs Jahre nach der Swisscom steigt auch Sunrise ins Fernsehgeschäft über die Telefonbuchse (IPTV) ein. Das TV-Angebot startet am nächsten Montag. Punkten will die Konkurrentin von TV-Kabelnetzbetreibern und Swisscom-TV unter anderem mit Nachhol-TV.

Damit können verpasste Sendungen bis zu 28 Stunden nach der Ausstrahlung noch einmal angeschaut werden. Das gilt aber nicht für alle Kanäle: Insgesamt läuft die Nachholfunktion bei 40 der über 160 TV-Sender, wie Sunrise am Donnerstag vor den Medien in Zürich ausführte. Auch die Swisscom hatte am Montag eine Nachholfunktion bei ihrem TV angekündigt. Mit dieser können Kunden des Abos Swisscom TV plus die Sendungen von rund 70 Kanälen bis 24 Stunden nach der Ausstrahlung anschauen.

1`500 Videos auf Abruf
Ansonsten bietet Sunrise-TV in etwa das, was man bereits von der Konkurrenz kennt. Mit der Live-Pause lässt sich das laufende Programm anhalten und an der gleichen Stelle wieder starten. Auch Zurückspulen ist möglich. Zudem bietet Sunrise eine Aufnahmefunktion mit der man 135 Stunden Fernsehprogramm speichern kann. Auch 1`500 Videos stehen auf Abruf bereit. Zum Start kommt das Angebot für 125 CHF pro Monat in den Verkauf. In diesem Preis inbegriffen sind der Festnetzanschluss, gratis Telefonie im ganzen Schweizer Festnetz und Internet mit einer Geschwindigkeit von 20 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.