Swisscom: 159 Orte ans 4G/LGE-Netz angeschlossen

Smartphone

(Foto: pizuttipics – Fotolia.com)

Bern – Der Telekomkonzern Swisscom hat bis dato 159 Orte an das Hochgeschwindigkeitsnetz 4G/LTE-Netz angeschlossen. Aktuell verfügt somit gut jeder dritte Schweizer über 4G/LTE-Empfang.

Swisscom startete im November 2012 mit der neuen Mobilfunkgeneration. In vier Monaten hat Swisscom nun über 120 weitere Orte erschlossen und deckt damit 35 Prozent der Bevölkerung in urbanen und ländlichen Gebieten ab. Rund 300‘000 Swisscom Kunden nutzen ein 4G/LTE-fähiges Smartphone und profitieren direkt von den höheren Kapazitäten, mehr Tempo und den kürzeren Reaktionszeiten des neuen Netzes.

Bis Ende Jahr will Swisscom über 70 Prozent der Schweizer Bevölkerung das mobile Surfen auf dem 4G/LTE-Netz ermöglichen. Swisscom sieht vor, im Rahmen der jährlichen Budgets bis ins Jahr 2017 insgesamt rund CHF 1.5 Milliarden Schweizer Franken ins Mobilfunknetz zu investieren. (Swisscom/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.