Swisscom lässt Crowd über Musikförderung entscheiden

Swisscom lässt Crowd über Musikförderung entscheiden

(Bild: Fotolia #61730253 © DWP)

Bern – Als erstes Unternehmen engagiert sich Swisscom mit einer interaktiven Art des Sponsorings für junge Nachwuchstalente im Musikbereich. Musiker können über die Crowdfunding-Plattform wemakeit ihre Projekte einreichen und um Unterstützer buhlen. Mit dem «Swisscom Music Booster» beteiligt sich Swisscom bei besonders beliebten Projekten mit bis zu einem Drittel an der Finanzierung. Profitieren können alle Musikprojekte, die ab sofort bis zum 15. Dezember bei wemakeit eingereicht werden.

Crowdfunding hat sich in der Kulturförderung der Schweiz etabliert. Das zeigt eine Studie der Hochschule Luzern. Allein über die Plattform wemakeit wurden seit 2012 mehr als 800 Projekte mit 6.5 Millionen Franken unterstützt. Die Idee: Viele ermöglichen durch meist kleine Beiträge etwas Grosses. Die Künstler legen zuerst einen Betrag fest, den sie innerhalb einer bestimmten Zeit für ihr Projekt sammeln wollen. Das Publikum entscheidet dann, welche Projekte es mit einem finanziellen Zuschuss unterstützen möchte. Aber nicht jedes Projekt erreicht sein Ziel: Durchschnittlich scheitert eines von drei Projekten, die meisten davon beim zweiten Drittel der Finanzierung. Dies zeigen die Erfahrungen der Plattform wemakeit.

Raus aus dem «Tal der Tränen»
Mit einem neuen Sponsoring-Ansatz möchte Swisscom Schweizer Musiktalenten mit einem finanziellen Zuschuss aus dem «Tal der Tränen», wie das zweite Drittel der Finanzierung genannt wird, helfen. Welche Musiker von Swisscom die Möglichkeit erhalten, ihren Traum zu verwirklichen, entscheidet die «Crowd». Ins Rennen gehen diejenigen Projekte, die als erstes von den Fans zu einem Drittel finanziert wurden. Insgesamt werden 20 Musikprojekte von Swisscom mit bis zu CHF 3000.- mitfinanziert. Im letzten Drittel der Finanzierung gilt es dann wieder, die Crowd von sich zu überzeugen.

Anmeldeschluss am 15. Dezember
Bis zum 15. Dezember 2014 können Schweizer Musiktalente ihre Projekte bei wemakeit einreichen. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Musiker durchschnittlich unter 30 Jahre alt sind und aus den Musikbereichen Rock, Pop, Elektro oder Urban kommen. Musikprojekte, welche für den « Swisscom Music Booster» eingereicht wurden, werden anschliessend von den wemakeit-Coaches geprüft und gehen am 7. Januar gemeinsam online. Die ersten 20 Musiker, die einen Drittel ihres Finanzierungsziels erreicht haben, profitieren vom «Swisscom Music Booster».

wemakeit und Swisscom
Das Sponsoring-Projekt von Swisscom und wemakeit entstand im Rahmen einer technischen Zusammenarbeit. Auf Basis der von wemakeit entwickelten Software startete Swisscom im September 2014 die Entwicklung einer Crowdfunding-Plattform, die Unternehmenskunden angeboten wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.