T-Systems gewinnt Grossauftrag von EADS

Reinhard Clemens

T-Systems-Chef Reinhard Clemens.

Bonn – EADS hat T-Systems mit dem Betrieb von rund 150‘000 PC-Arbeitsplatzsystemen beauftragt. Die Telekom-Tochter wird im kommenden Jahr sukzessive den Service für mehr als 100 EADS-Standorte in Europa übernehmen. Dazu gehören unter anderem die Airbus-Niederlassungen in Toulouse (Frankreich), Filton Broughten (Grossbritannien), Madrid (Spanien) und Hamburg sowie die Standorte der Konzern-Töchter Cassidian, Astrium und Eurocopter. Der Auftrag hat eine Laufzeit von sechs Jahren.

«Der Grossauftrag von EADS unterstreicht unsere Position im europäischen ICT-Markt. Er zeigt auch, dass unsere internationale Wachstumsstrategie auf Kurs ist», sagt Telekom-Vorstand Reinhard Clemens. Bereits heute betreut T Systems die Airbus-Arbeitscomputer. Dieser Service wird nun erweitert und auf weitere EADS-Töchter ausgedehnt.

Homogene IT-Infrastruktur
EADS setzt auf eine homogene IT-Infrastruktur. Die Mitarbeiter sollen künftig von den Vorteilen einheitlicher Arbeitsplatzsysteme profitieren. Dies spart Kosten und stärkt das Unternehmen im Wettbewerb. Mit T-Systems hat sich EADS für einen bewährten Partner entschieden, der durch seinen Service bei Airbus Erfahrung im Management von Arbeitsplatzrechnern eines paneuropäischen Grossunternehmens hat. Wenn an EADS-Standorten künftig Computerhardware repariert oder ausgetauscht wird, kümmern sich T-Systems-Techniker darum. Hierfür stehen europaweit qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung. Wenn Einstellungen an den PCs zu machen sind, schaltet sich T-Systems auch remote auf die Rechner. Den Wartungsservice aus der Ferne leisten die spanischen Mitarbeiter der Telekom-Tochter. (T-Systems/mc/ps)

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit mehr als 131 Millionen Mobilfunkkunden sowie 33 Millionen Festnetz- und über 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 30. September 2012). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Gross- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit über 230‘000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte ausserhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2011).

Über T-Systems
Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Grosskundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Rund 48‘200 Mitarbeiter verknüpfen bei T Systems Branchenkompetenz mit ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die Grosskundensparte einen Umsatz von rund 9,2 Milliarden Euro.
In der Schweiz zählt T-Systems rund 650 Mitarbeitende und ist neben dem Hauptsitz in Zollikofen schweizweit an verschiedenen Standorten vertreten. Seit März 2011 ist das Schweizer SAP Systemhaus Data Migration Consulting AG ein Tochterunternehmen der T-Systems Schweiz AG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.