T-Systems vertieft Zusammenarbeit mit SAP im Schweizer Gesundheitsmarkt

Pierre Klatt

Pierre Klatt, Managing Director T-Systems Schweiz.

Zollikofen – T-Systems bündelt ihre Expertise im Schweizer Gesundheitswesen und geht die Markterschliessung künftig verstärkt gemeinsam mit SAP (Schweiz) AG an. Beide Partner sind im Gesundheitswesen bereits bestens etabliert und ergänzen sich in ihren Angeboten für den Gesundheitsmarkt. Im Fokus beider Unternehmen stehen insbesondere das Klinikinformationssystem i.s.h.med und SAP-Lösungen aus der Cloud.

T-Systems hat weltweit mehr als 280 Klinikinformationssysteme i.s.h.med installiert. i.s.h.med verfügt über eine Vielzahl prozessorientierter Funktionen und Module: von der Anbindung an Archivsysteme über die Verwaltung von Dokumenten bis hin zur elektronischen Kommunikation mit klinischen Informationssystemen anderer Institutionen. Mehr als 60 Spitäler in der Schweiz nutzen bereits SAP-Lösungen. In diesen Kliniken könnte i.s.h.med einfach und schnell eingeführt werden.

Kostenersparnis und Effizienzsteigerung im Gesundheitswesen
T-Systems stellt schon heute namhaften Institutionen des Gesundheitswesens SAP-Services aus der Cloud zur Verfügung. «Mit der Bündelung unseres Branchenwissens im Gesundheitssektor, unserer SAP-Kompetenz und unseren Cloud-Diensten bieten wir unseren Kunden einen entscheidenden Mehrwert hin zu Kostenersparnis und Effizienzsteigerung im Gesundheitswesen», erläutert Thomas Kummer, Leiter Gesundheit & Öffentliche Hand bei T-Systems in der Schweiz.

Intelligentes Gesundheitsnetz ist Wachstumsfeld der Deutschen Telekom
Die Deutsche Telekom sieht den Gesundheitssektor als strategisches Wachstumsfeld. Zusammen mit ihrer Grosskundentochter T-Systems bietet die Telekom Ärzten, Krankenkassen oder Kliniken medizinische Dienstleistungen rund um das digitale Gesundheitswesen. Neben der Betreuung von Patienten aus der Ferne sind Fieber- oder Blutzuckermessgeräte für Smartphones, Tablet-PCs für die Arztvisite im Krankenhaus, Klinik-IT, Assistenz- und Notfallsysteme für das Leben im Alter und die elektronische Gesundheitskarte Gesundheitsthemen der Telekom.

T-Systems und SAP stellen gemeinsam ihre Gesundheitslösungen an der CIS-Konferenz vor, der Schweizer Leitveranstaltung zum Thema klinische Spitalinformatik. Die Konferenz findet unter dem Patronat der SGMI am 31. Januar 2013 in Bern statt. Zudem wird T-Systems mit ihren SAP-Lösungen aus der Cloud auch am SAP Public Services Forum in Luzern am 12. März 2013 präsent sein. (T-Systems/mc)

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit mehr als 131 Millionen Mobilfunkkunden sowie 33 Millionen Festnetz- und über 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 30. September 2012). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Gross- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit über 230‘000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte ausserhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2011).

Über T-Systems
Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Grosskundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Rund 48‘200 Mitarbeiter verknüpfen bei T Systems Branchenkompetenz mit ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die Grosskundensparte einen Umsatz von rund 9,2 Milliarden Euro.

In der Schweiz zählt T-Systems rund 650 Mitarbeitende und ist neben dem Hauptsitz in Zollikofen schweizweit an verschiedenen Standorten vertreten. Seit März 2011 ist das Schweizer SAP Systemhaus Data Migration Consulting AG ein Tochterunternehmen der T-Systems Schweiz AG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.