Tamedia: Michael Brecht gibt Doodle-Geschäftsleitung ab

Michael Brecht

Michael Brecht. (Foto: Doodle)

Zürich – Michael Brecht gibt die Geschäftsleitung von Doodle im Verlauf des Sommers ab. Wie die Tamedia mitteilt, will sich Brecht künftig ausserhalb von Tamedia im digitalen Bereich weiter als Investor und Führungsperson engagieren.

Brecht übernahm im Februar 2014 die Führung von Doodle, nachdem die Gründer die Terminfindungsplattform vollständig an die Mediengruppe Tamedia verkauft und sich aus dem Unternehmen zurückgezogen hatten. Brecht habe das internationale Wachstum der Plattform erfolgreich vorangetrieben, schreibt die Tamedia in einer Mitteilung. Heute benutzten weltweit rund 26 Millionen Menschen den Online-Terminplaner. Doodle ist mittlerweile in insgesamt 175 Ländern präsent, in 22 Sprachen verfügbar und ein international bekannter Brand. Die Nutzung von Doodle auf mobilen Geräten stieg 2015 im zweistelligen Prozentbereich. Brecht baute zusätzlich im letzten Jahr in Berlin ein Team auf, um das internationale Wachstum von Doodle weiter zu beschleunigen.

Der strategische Fokus bei Doodle liegt in Zukunft verstärkt auf der Produkt-Weiterentwicklung mit der Ausrichtung auf mobile Geräte. Über die Nachfolge von Michael Brecht bei Doodle werde zu gegebener Zeit informiert, heisst es abschliessend. (Tamedia/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.