topsoft und ONE überzeugen mit starkem Auftritt

topsoft

2’582 Besucher informierten sich an der diesjährigern topsoft in der Messe Zürich.

Zürich – Die diesjährige Business Software Messe topsoft und die neue Internetmesse ONE haben ihre Tore geschlossen. Die Kombination der beiden Veranstaltungen hat sich bewährt. Das Interesse war gross; dazu beigetragen haben die thematische Nähe, aber auch die neuen Live Events. Die 2582 Besucher sorgten an zwei Messetagen für einen kontinuierlichen Besucherstrom. Veranstalter und Aussteller ziehen eine positive Bilanz und freuen sich bereits auf die nächste Ausgabe der topsoft und ONE – ebenfalls wieder im Doppelpack – am 15. und 16. Mai 2013.

topsoft mit neuen Events und mehr Besuchern
Mit neuen Live Events erweiterte die diesjährige topsoft den klassischen Ausstellungsbereich um ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Besonders die „Duelle“ der ERP- und CRM-Systeme stiessen auf reges Interesse. „Der Contest war eine gute Idee. Es hatte mehr Leute und mehr Kontakte als auch schon. Alles in allem eine sehr erfreuliche Messe“, äusserte sich Joachim Dörrer von Abacus zur diesjährigen Auflage der topsoft. Die verschiedenen Neuerungen wurden sowohl von den Besuchern als auch den Ausstellern sehr begrüsst. „Wir finden es sehr gut, dass die topsoft unter Beibehaltung des Fokus Business Software auf neue Gefässe setzt. Das hat dazu beigetragen, dass mehr Besucher für die Messe mobilisiert werden konnten“, beurteilt Urs Beerli, Vertec, die zu Ende gegangene topsoft. Ähnlich sieht es Martin Bühler von Actricity: „Die Messe lebt mehr als zuvor und zeichnet sich durch eine sehr positive Stimmung aus.“ Die zufriedenstellende Anzahl Leads und Kontakte bestätigte die hohe Qualität der Fachbesucher. Magdalena Duda, Marketingleiterin DACH von Comarch, sieht das genauso: „Wir wollen in der Schweiz richtig Gas geben. Auf der topsoft treffen wir die richtige Zielgruppe, daher werden wir sicher auch nächstes Jahr wieder dabei sein.“

Gelungener Auftakt der ONE
Alles neu war für die rund vierzig Aussteller der ersten Internetmesse ONE, doch das gemeinsame Konzept mit der topsoft ist aufgegangen. Durch die thematische Nähe profitierten beide Messen von Synergien. Malte Polzin, Brack Electronics AG, sieht in der ONE eine spannende Ergänzung zur topsoft: „Die Einzelteile fügen sich zu einem gelungen Ganzen zusammen.“ Zufrieden zeigte sich auch Claudius Röllin von Hostpoint: „Die ONE ist eine tolle Plattform, um sich bestehenden Kunden und neuen Kontakten zu präsentieren.“ Besonders die ONE-Experience mit ihren Kurzreferaten fand bei den Besuchern grossen Anklang. Marc Isler, E-Channel Manager bei Interhome AG, lobte den praxisnahen Erfahrungsaustausch: „Die Inhalte der ONE Experience sind kurz, knackig und vor allem werbefrei.“ Auch bei den Anbietern tönte es ähnlich. Für Benno Wiesenberger von Netconomy etwa ist die ONE-Experience die ideale Vernetzung von Wissen und Ausstellung. Grosse Gala war bei der Verleihung der E-Commerce Awards angesagt. Mehr als 200 Besucher wohnten dem feierlichen Moment mit anschliessendem Apéro bei. Ein weiteres, zentrales Element der ONE war die von Reto Hartinger organisierte Internet-Konferenz. Auch dieser Anlass war sehr gut besucht und trug wesentlich zum Gesamterfolg der Messe bei.

Den eingeschlagenen Weg fortsetzen und ausbauen
Das topsoft-Angebot wird laufend erweitert. Unter „IT-Konkret“ (www.it-konkret.ch) entsteht derzeit ein umfassendes Praxiswissen-Portal für Business Software. Zeit zum Ausruhen wird es für Messeorganisator Cyrill Schmid daher auch in Zukunft nicht geben: „Wir haben unser Team verstärkt und sind daran, sowohl Anwendern als auch Anbietern neue Möglichkeiten zu bieten. Weitere Events – auch ausserhalb der Messe – werden folgen. Die nächste Ausgabe unseres Fachmagazins für Business Software ist bereits in Vorbereitung. Auch im Online-Bereich wird noch einiges passieren. Für Bern planen wir dieses Jahr keine Messe, sondern eine Konferenz, welche am 19. September 2012 stattfindet. Highlight wird dann aber sicher wieder die topsoft/ONE am 15. und 16. Mai 2013 in Zürich sein. Wir gehen den eingeschlagenen Weg nicht nur konsequent weiter, sondern werden ihn noch mehr ausbauen.“ (topsoft/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.