United Security Providers: SWISS neuer IAM-Kunde

Michael Liebi

Michael Liebi, CEO United Security Providers. (Foto: United Security Providers)

Bern – SWISS will ihre Prozesse für die Benutzer- und Berechtigungsverwaltung erneuern. Das Unternehmen entscheidet sich, United Security Providers als Beratungs- und Projektpartner zu engagieren.

Der Schweizer IT-Security Spezialist unterstützt SWISS in diesem umfassenden IAM-Vorhaben mit dem Ziel, eine einfache, nachvollziehbare und automatisierte Benutzer- und Berechtigungsverwaltung umzusetzen. Mit diesem Projekt legt SWISS eine wichtige Basis für die Erneuerung ihres Reservationssystems. Allen Systemteilnehmern und -nutzern wird so ein benutzerfreundlicher und sicherer Zugang zum neuen System und die vorgesehene Nutzung der entsprechenden Anwendungen und Informationen ermöglicht.

Wichtige Elemente im IAM-Projekt sind die organisatorischen und prozessbezogenen Themen, die Umsetzung eines adäquaten Rollenmanagements und die Integration der IdM-Lösung in die neue und bestehende Infrastruktur mit Realisierung der entsprechenden Schnittstellen. United Security Providers begleitet SWISS über das gesamte Projekt hinweg in allen Phasen. (USP/mc/hfu)

Über United Security Providers
United Security Providers schliesst Lücken in der Netzwerk- und Applikationssicherheit. Mit über 80 Spezialisten an den Standorten Bern und Zürich ist United Security Providers der leistungsfähigste IT-Security-Anbieter der Schweiz. Seit 1994 vertraut eine wachsende Anzahl Kunden auf die Zusammenarbeit mit United Security Providers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.