UPC Cablecom: Q4-Umsatz steigt um 2,2%

Eric Tveter, CEO UPC Cablecom.

Zürich – Die Kabelnetzbetreiberin UPC Cablecom hat den Umsatz im vierten Quartal 2011 um 2,2% auf 293,2 Mio CHF gesteigert. Dabei konnte die Kabelnetzbetreiberin in der Schweiz im digitalen Bereich 4,7% oder 67’000 neue Kunden gewinnen, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Damit zählt das Unternehmen neu insgesamt mehr als 2,4 Mio Abonnenten.

Insgesamt resultierte 2011 ein Gesamtumsatz von 1,14 Mrd CHF, was einer Steigerung von 2,1% gegenüber dem Vorjahr entspricht. «Die Zahlen beweisen, dass wir ein sehr attraktiver Anbieter im Schweizer Markt sind», lässt sich CEO Eric Tveter in der Mitteilung zitieren. «Während andere Unternehmen im Telekommunikationsmarkt Umsatzrückgänge verzeichnen, wachsen wir auf breiter Ebene. Das zeigt, dass UPC Cablecom auf dem richtigen Weg ist».

Deutlich mehr Digital-TV-Kunden
Neben einem Kundenzuwachs von knapp 23% beim digitalen Fernsehen verzeichnete das Unternehmen auch eine markante Zunahme im übrigen digitalen Bereich. Deutlich zuzulegen vermochte UPC Cablecom auch in den Bereichen Internet und Telefonie. Im Internet zählt das Unternehmen neu 553’200 Kunden, 43’000 mehr als Ende 2010. Ein erfreuliches Wachstum verzeichnete UPC Cablecom auch in der Festnetztelefonie, wo die Zahl der Anschlüsse um 36’000 auf 363’200 stieg. Einen Ausblick auf das laufende Jahr gab die Gruppe nicht. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.