Zürcher Kantonalbank lanciert neues Zahlverfahren per Smartphone

ZKB

(Screenshot App Store)

Zürich – Die Zürcher Kantonalbank reagiert auf das Bedürfnis nach bargeldlosem Bezahlen sowie das Abwickeln von Transaktionen über elektronische Kanäle: Mit der neu eingeführten Funktion «QR Zahlung», die auf der ZKB Mobile Bank abgerufen werden kann, übermitteln zwei Kunden, die beide über ein Konto bei der Zürcher Kantonalbank sowie über einen eBanking Vertrag verfügen, Geldbeträge in Echtzeit.

Dazu öffnen beide Parteien jeweils ihre Applikation ZKB Mobile Bank und wählen den entsprechenden Menüpunkt aus. Der Zahler klickt auf «Geld senden», der Empfänger auf «Geld empfangen». Der Geldgeber scannt den QR-Code, der beim Empfänger generiert wurde. Anschliessend gibt dieser den gewünschten Geldbetrag ein und übermittelt den Auftrag. Der Sender wie auch der Empfänger erhalten sofort eine Bestätigung, dass die Zahlung übermittelt wurde. Der Betrag wird beim zu überweisenden sofort (Echtzeit) dem entsprechenden Konto belastet und beim Empfängerkonto unmittelbar (Echtzeit) gutgeschrieben. Die Limite pro Transaktion beläuft sich auf 300 Franken, insgesamt können pro Monat Geldbeträge in der Höhe von maximal 1500 Franken überwiesen werden.

Mit der Lancierung der «QR Zahlung» weitet die Zürcher Kantonalbank die Online-Dienstleistungspalette weiter aus. Die neue Funktion auf der ZKB Mobile Bank (kostenlos unter Google Play und im App Store) ergänzt das bestehende Angebot, alle bisherigen Dienstleistungen können nach wie vor abgerufen werden.  (ZKB/mc/pg)

Zürcher Kantonalbank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.