Die hidden champions am US-Aktienmarkt

Die hidden champions am US-Aktienmarkt
Taymour Tamaddon, Portfolio Manager, US Large-Cap Growth Equity Strategy bei T. Rowe Price

Warum Growth Compounder das Fundament für die langfristige Performance eines Portfolios sind.

Von Taymour Tamaddon, Portfolio Manager, US Large-Cap Growth Equity Strategy bei T. Rowe Price

Der US-Aktienmarkt ist hocheffizient und der grösste und liquideste Wertpapiermarkt der Welt. So effizient er auch ist, die Geschichte zeigt, dass Anleger dazu neigen, das Potenzial von Unternehmen – ein beständiges zweistelliges Wachstum zu erzielen – zu überschätzen. Die Zahl der Unternehmen, denen dies tatsächlich Jahr für Jahr und ungeachtet der Marktbedingungen gelingt, ist weit niedriger als gedacht. Anlegern, die jene Unternehmen aufspüren, die wirklich solch ein starkes Wachstum erreichen können – die heimlichen Helden, die wir hier als „Wachstumschampions“ bezeichnen möchten –, winkt daher potenziell eine hohe Belohnung.

Dynamisches von beständigem Top- Wachstum unterscheiden

Die Begeisterung und die Anerkennung der meisten wachstumsorientierten Anleger gelten gewöhnlich Unternehmen, die dynamisch wachsen – jenen Werten, die in einem einzigen Jahr ein Wachstum von 40% bis 50% oder noch mehr verzeichnen. Wachstumsorientierte Anleger streben danach, diese dynamischen Titel aufzuspüren, denn sie bieten erhebliches Ertragspotenzial. Fakt ist aber auch, dass es für die meisten Unternehmen sehr schwierig ist, dieses astronomische Wachstum Jahr für Jahr aufrechtzuerhalten. Solche Unternehmen mit dynamischem Wachstum sind folglich häufig anfällig für eine überdurchschnittliche Volatilität und Kursumschwünge, sobald das zunächst rasante Wachstum allmählich nachlässt.

Wachstumschampions sind dagegen Unternehmen, die das Potenzial haben, regelmässig eine konstante zweistellige Steigerung gegenüber dem Vorjahr zu erzielen. Sie können aus allen Bereichen des Marktes kommen.  Unternehmen dieser Art neigen dazu, gemeinsame Merkmale zu zeigen. Dazu zählen starke Franchise, hohe Barrieren für den Brancheneintritt, hohe Cashflow-Generierung und niedrige Kapitalintensität. Zudem sind sie nicht durch Schulden überlastet.

Wichtig ist, dass diese Unternehmen, angesichts der bescheideneren kurzfristigen Wachstumsraten, von wachstumsorientierten Investoren oft nicht beachtet werden. Sie passen nicht zu den traditionellen Vorstellungen darüber, wie ein dynamischer Wachstumswert aussehen könnte. Einige hochwertige Wachstumschampions könnten sogar als relativ langweilig angesehen werden. Hier ist jedoch eine längerfristige Sichtweise entscheidend. Über einen Zeitraum von 5 oder 10 Jahren sind qualitativ hochwertige Wachstumschampions genau die Unternehmen, die dann in der Regel doch deutlich auf den Listen der wichtigsten Performer zu finden sind und dauerhaft die besten Ergebnisse erzielen. Und was noch wichtiger ist: da deren Performance im Laufe der Zeit konsistenter und weniger volatil ist, können sie auch einer langfristigen Rendite Stabilität verleihen.

Was sind die Merkmale dieser stillen Leistungsträger?

Im Gesundheitswesen halten wir beispielsweise Anteile an einem Unternehmen, das Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen betreibt. In den zweieinhalb Jahren, in denen das Unternehmen zu unserem Portfolio gehört, hat es das gesetzte Ziel jedes Quartal übertroffen. Besonders bemerkenswert ist, dass die Aktie in keinem Quartal zu den Top-Performern der Portfolioperformance gehört hat. Über den gesamten zweieinhalbjährigen Zeitraum ist die Aktie jedoch um mehr als 60% gestiegen.

Zwei weitere Beispiele für hochwertig zusammengesetzte Wachstumschampions, die wir besitzen, sind Versorgungsunternehmen. Dies ist für eine wachstumsorientierte Strategie besonders ungewöhnlich, da die Branche typischerweise mit defensiven, wachstumsärmeren Anlagestilen verbunden wird. Unsere globale Researchplattform ist dabei ein entscheidender Faktor. Die Aktienauswahl wird vom Research branchenspezialisierter Analysten getrieben, die Einblicke und differenzierte Ansichten liefern, die vom breiteren Markt oft übersehen oder unterschätzt werden.

Eines davon ist ein Wasserversorgungsunternehmen, das mit einer jährlichen Wachstumsrate von rund 9%, plus einer Dividendenrendite von 3% gewachsen ist. Das Wasserunternehmen, das wir besitzen, hat eine Pole Position in Bezug auf die dringende Notwendigkeit, die kommunale Wasserinfrastruktur der USA zu modernisieren und zu verbessern. Und dabei ist keine schnelle Lösung in Sicht, da schätzungsweise 1 Billion US-Dollar für die Modernisierung von US-Wassersystemen über einen potenziellen Zeitraum von 40 Jahren benötigt werden. Dementsprechend wird dieses Unternehmen von diesem umfangreichen Modernisierungsprogramm profitieren und sollte daher in der Lage sein, seine Erträge und sein Kapital über mehrere Jahre hinweg kontinuierlich zu steigern.

Der zweite Versorgungsbetrieb, an dem wir Anteile besitzen, ist ein Energieunternehmen. Da die Hochdruckfraktionierung riesige neue Schieferreserven erschlossen hat, ist es ein direkter Nutzniesser des Booms in Bezug auf die Produktion und Kapazität von verflüssigtem, aufbereitetem Erdgas (LNG) in den USA. Damit hat sich das Land von einem Nettoimporteur von Energie zu einem Nettoexporteur gewandelt. Als Anbieter von LNG-Terminal-Infrastrukturen profitiert der Energieversorger, den wir in unserem Portfolio haben, direkt von diesem Boom der LNG-Produktion. Alle Growth-Investoren sind bestrebt, diejenigen innovativen, richtungsweisenden und dynamischen Unternehmen zu finden, die das Potenzial bieten, etwa 50% Wachstum in einem Jahr zu erzielen. Diese Unternehmen sind spannend und leisten einen grossen Beitrag zur kurzfristigen Performance. Doch die Bedeutung von Unternehmen, die auf lange Sicht beständig ein zweistelliges Wachstum erzielen können, darf nicht unterschätzt werden.  Diese Unternehmen produzieren zwar kurzfristig keine schlagzeilenträchtigen Geschichten, aber sie bilden tendenziell das Fundament für eine langfristige Performance. Sie haben die Möglichkeit, das Vermögen der Aktionäre zu kumulieren und tragen gleichzeitig dazu bei, potenzielle Abwärtsrisiken zu begrenzen, was von vielen wachstumsorientierten Strategien ignoriert wird. Diese heimlichen Helden verdienen mehr Beachtung.

T. Rowe Price

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.