Aktien Asien: China-Börsen fest – Tokio geschlossen

Aktien Asien: China-Börsen fest – Tokio geschlossen

Tokio / Hongkong / Shanghai – Mit deutlichen Gewinnen haben sich am Donnerstag die chinesischen Börsen präsentiert, während in Japan kein Handel stattfand. Auch an den meisten anderen asiatischen Aktienmärkten ging es nach oben.

Für Kauflaune sorgte die Entscheidung der chinesischen Zentralbank (PBOC), die Reserveanforderungen für Banken weiter zu senken. Damit sollen die Voraussetzungen zur Kreditvergabe verbessert und die Konjunktur angekurbelt werden. Der Caixin-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe Chinas verringerte sich unterdessen von November auf Dezember zwar leicht, bewegt sich aber weiterhin im expansiven Bereich.

Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen stieg um 1,36 Prozent auf 4152,24 Punkte. In Hongkong notierte der Hang Seng zuletzt 1,16 Prozent höher bei 28’516,65 Punkten. Der japanische Leitindex Nikkei hatte am letzten Handelstag 2019 mit einem Minus von 0,76 Prozent bei 23’656,62 Punkten geschlossen. (awp/mc/ps)

Letzter Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.