Aktien Asien: Chinas Börsen starten durch

Aktien Asien: Chinas Börsen starten durch

Tokio / Hongkong / Shanghai – An den fernöstlichen Aktienmärkten haben sich Chinas Börsen am Dienstag zu neuen Hochs aufgeschwungen. Die Aussicht auf eine durchgreifende konjunkturelle Erholung trieb den CSI-300-Index auf den höchsten Stand seit 13 Jahren. Der Index umfasst die 300 wichtigsten Aktien der Börsen in Shanghai und Shenzhen. Zuletzt legte der CSI-300 um 2,8 Prozent auf 5594 Punkte kräftig zu.

«China geriet als erstes Land in die Corona-Pandemie und ist auch als erstes Land aus ihr herausgekommen», hiess es in einem Marktkommentar. Spätestens im April habe das Land das Virus unter Kontrolle bekommen. Vor allem die industriellen Aktivitäten hätten sich in der Folge rasch erholt.

Der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong stieg um ein Prozent auf 28’185 Zähler. Der japanische Leitindex Nikkei 225 rückte auf ein weiteres Hoch seit mehr als 30 Jahren vor, zum Handelsschluss betrug das Plus aber nurmehr 0,1 Prozent auf 28’164,34 Punkte. Zum Wochenbeginn waren die Börsen Japans wegen eines Feiertags geschlossen geblieben. (awp/mc/ps)

Aktueller Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.