Aktien Asien: Fester

Nikkei-Index

Tokio – Die meisten asiatischen Aktienmärkte sind nach der Zustimmung des griechischen Parlaments zum umstrittenen Sparplan mit Gewinnen in die neue Woche gestartet. Der MSCI Asia Apex 50, der die Aktienkurse der 50 grössten Unternehmen Asiens exklusive Japan abbildet, gewann 0,78 Prozent auf 829,79 Punkte.

Das griechische Parlament hatte in der vergangenen Nacht den Weg für das 130-Milliarden-Euro-Hilfspaket freigemacht. Damit richtet sich das Rampenlicht auf das Treffen der EU-Finanzminister am Mittwoch, auf dem die Hilfen freigegeben werden sollen. Die Anleger hätten nun zunehmend das Gefühl, dass Griechenland nicht scheitern wird, kommentierte Marktstratege Yoshinori Nagano von Daiwa Asset Management die Marktstimmung.

In China fiel der Shanghai Shenzhen CSI 300 Index, der die Aktien der 300 grössten festlandchinesischen Aktien mit einer Börsennotierung in Shanghai oder Shenzhen enthält, um 0,46 Prozent auf 2.522,05 Punkte. Der Hongkonger Hang-Seng kletterte dagegen um 0,36 Prozent auf 20.858,54 Punkte. In Singapur lag der FTSE Straits Times Index mit 0,12 Prozent im Plus bei 2.963,44 Punkten, während der Sensex 30 in Mumbai um 0,35 Prozent nachgab auf 17.686,85 Punkte. Der Nikkei-225-Index in Tokio schloss 0,58 Prozent höher bei 8.999,18 Punkten. (awp/mc/ps)

Nikkei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.