Aktien Asien: Gute Daten aus China helfen zu Beginn ereignisreicher Woche

Aktien Asien: Gute Daten aus China helfen zu Beginn ereignisreicher Woche

Tokio / Hongkong / Shanghai – Die wichtigsten asiatischen Börsen sind am Montag freundlich in eine ereignisreiche Handelswoche gestartet. Als Kurstreiber einen Tag vor der mit Spannung erwarteten US-Präsidentschaftswahl erwiesen sich vor allem gute Konjunkturdaten aus China. Im weiteren Wochenverlauf stehen zudem der Zinsentscheid der US-Notenbank Fed sowie der monatliche Arbeitsmarktbericht aus den Vereinigten Staaten auf der Agenda.

Für den CSI-300-Index , der die 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandsbörsen enthält, ging es um 0,54 Prozent auf 4720,83 Punkte hoch. Der Hongkonger Hang Seng legte sogar um 1,43 Prozent auf 24’453,34 Zähler zu. In Tokio schloss der Nikkei 225 mit einem Plus von 1,39 Prozent bei 23’295,48 Punkten. Der weiter sinkende Yen mit seinem positiven Einfluss auf die Exporte des Landes begünstigte das Geschehen.

Daten zur Stimmung in der Industrie und unter den Dienstleistern Chinas signalisieren eine fortgesetzte Erholung des Landes vom Corona-Wirtschaftseinbruch im Frühjahr. Der staatliche Einkaufsmanagerindex für den Industriesektor fiel im Oktober gegenüber dem Vormonat zwar minimal, hielt sich damit aber über der wichtigen Schwelle von 50 Punkten. Damit signalisieren die Industriedaten ebenso wie das Stimmungsbarometer für Dienstleister eine fortgesetzte Expansion. Beide Kennziffern fielen einen Tick besser aus, als Volkswirte im Durchschnitt erwartet hatten. (awp/mc/ps)

Aktueller Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.