Aktien Asien: Märkte ziehen weiter an – Anleger bleiben risikobereit

Aktien Asien: Märkte ziehen weiter an – Anleger bleiben risikobereit

Tokio / Hongkong / Shanghai – Die Börsen Asiens haben am Donnerstag mehrheitlich zugelegt und damit an die Entwicklung vom Vortag angeknüpft. Dabei halfen die Vorgaben der Wall Street. Der S&P 500 und der technologielastige Nasdaq 100 hatten erneut zugelegt, nur der Dow Jones Industrial hatte leicht nachgegeben.

Die geldpolitische Entscheidung der US-Notenbank habe nichts an der risikofreudigen und zuversichtlichen Einstellung der Anleger geändert, merkte Marktstratege Stephen Innes vom Broker Axi an. Die US-Währungshüter setzen die Krisenpolitik fort. Die Leitzinsen bleiben in der Nähe der Nulllinie, während weiterhin jeden Monat dreistellige Milliardenbeträge in die US-Wirtschaft gepumpt werden.

Etwas stärker als die meisten anderen asiatischen Börsen rückte der australische Aktienmarkt vor. Die jüngsten Beschäftigungsdaten seien besser als von Experten erwartet ausgefallen, merkte Innes dazu an. Trotzdem dürfte die Notenbank des Landes noch lange von Zinserhöhungen absehen.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss 0,18 Prozent fester mit 26’806,67 Punkten. Der chinesische CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien der Börsen in Shanghai und Shenzhen gewann 1,22 Prozent auf 5014,41 Punkte. In der Sonderverwaltungszone Hongkong legte der Hang-Seng-Index im späten Handel um 0,37 Prozent auf 26’5558,14 Zähler zu. (awp/mc/ps)

Aktueller Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.