Aktien Asien: Notenbanken in den USA und Japan befeuern neue Rally

Aktien Asien: Notenbanken in den USA und Japan befeuern neue Rally

Tokio / Hongkong / Shanghai – Wirtschaftsanreize durch die Notenbanken in den USA und Japan haben am Dienstag eine Rally an den asiatischen Börsen ausgelöst. Die US-Notenbank (Fed) kauft zur Stabilisierung der Finanzmärkte in der Corona-Krise nun auch einzelne Unternehmensanleihen. Überdies erwägt die Trump-Regierung ein Infrastruktur-Programm über eine Billion US-Dollar für die heimische Wirtschaft, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete. Auch die japanische Notenbank (BoJ) wurde wieder aktiv und stockte ihre direkten Hilfen für durch die Corona-Krise betroffene Unternehmen kräftig auf.

Der japanische Aktienmarkt zog schon vor den geldpolitischen Entscheidungen der BoJ stark an. Letztlich ging der Leitindex Nikkei 225 mit einem Aufschlag von 4,88 Prozent auf 22’582,21 Punkte aus dem Handel. Die Verluste aus der vergangenen Woche wurden so fast wett gemacht.

Der chinesische CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen übersprang am Dienstag die Hürde von 4000 Punkten und legte im späten Handel um 1,38 Prozent auf 4009,76 Punkte zu. In Hongkong gewann der Hang Seng 2,84 Prozent auf 24’452,00 Zähler. (awp/mc/ps)

Aktueller Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.