Aktien Asien/Pazifik: Freundlich mit Ausnahme von China – Nikkei-Hoch seit 1990

Aktien Asien/Pazifik: Freundlich mit Ausnahme von China – Nikkei-Hoch seit 1990

Tokio / Hongkong / Shanghai / Sydney – Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben sich am Dienstag überwiegend freundlich gezeigt. Die am Vorabend robuste Wall Street wurde als Stütze etwa für den japanischen Nikkei-225 angesehen, der um 0,73 Prozent auf 30’670,10 Punkte stieg. Er setzte damit seine bisherige Rally im September fort. Im Verlauf erreichte der Leitindex bei knapp 30 800 Punkten das höchste Niveau seit 1990.

Allerdings zeigte sich an den China-Börsen weiter die zuletzt spürbare Unsicherheit rund um die regulatorischen Massnahmen des Landes in der Technologiebranche. Der CSI-300-Index , der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, weitete sein Minus mit zuletzt 4913,20 Punkten auf 1,6 Prozent aus. In der Sonderverwaltungszone Hongkong verlor der Hang-Seng-Index derweil 1,4 Prozent auf 25’441,94 Punkte. Beide gerieten vor allem im Späthandel immer deutlicher unter Druck.

Der australische ASX 200 knüpfte mit einem knappen Plus von 0,16 Prozent auf 7437,30 Punkte an seine jüngste Erholung an. Regional deutlichere Gewinne gab es auch in Seoul beim Kospi-Index, der um 0,7 Prozent stieg. Laut Händlern wurde der koreanische Leitindex von Kursgewinnen bei Chip-Herstellern gestützt. (awp/mc/ps)

Aktueller Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.