Aktien Asien/Pazifik: Steigende Kurse – Tencent trennt sich von JD.com-Anteilen

Aktien Asien/Pazifik: Steigende Kurse – Tencent trennt sich von JD.com-Anteilen

Tokio / Hongkong / Shanghai / Sydney – Die asiatischen Aktienmärkte haben am Donnerstag zumeist zugelegt. Sie folgten damit den Vorgaben aus den USA. Die Aufschläge hielten sich aber in Grenzen.

Die Börsen profitierten von einem robusteren Wachstum der US-Wirtschaft und vor allem günstigen Nachrichten zur Omikron-Variante des Coronavirus, konstatierte Analyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda. Neue Studien verstärkten die Hoffnung, dass Omikron seltener zu Krankenhausaufenthalten führe. «Eine Virus-Variante, die zwar ansteckender, aber zugleich weniger gefährlich ist, hat für die Börsen nicht all zu viel Schrecken», merkte Fondsmanager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners dazu an.

Für Aufmerksamkeit sorgte eine Transaktion von Tencent. Die chinesische Internetholding will den grössten Teil ihrer Beteiligung an dem E-Commerce-Unternehmen JD.com abgeben. Dazu sollen JD-Aktien in Form einer einmaligen Dividende an die Tencent-Aktionäre ausgeschüttet werden. Die Analysten von Barclays zeigten sich in einer ersten Stellungsnahme beeindruckt. Es bleibe nun abzuwarten, ob dies ein Indikator für weitere derartige Schritte der Holding sei. Während Tencent stiegen, verzeichneten JD.com deutliche Abgaben.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 gewann zum Handelsende 0,83 Prozent auf 28’798,37 Punkte. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland rückte mit 4948,74 Punkten um 0,7 Prozent vor, während der Hang-Seng-Index der chinesischen Sonderverwaltungsregion Hongkong im späten Handel 0,38 Prozent auf 23’189,13 Punkte gewann. Der australische Leitindex S&P/ASX 200 gewann 0,31 Prozent auf 7387,57 Punkte. (awp/mc/ps)

Aktueller Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.