Aktien Asien: Überwiegend Verluste vor EZB-Sitzung

Aktien Asien: Überwiegend Verluste vor EZB-Sitzung

Hongkong / Tokio – Nach zuletzt deutlichen Kursgewinnen haben negative Konjunkturdaten aus Europa die asiatischen Aktienmärkte am Donnerstag überwiegend etwas belastet. Angesichts des mit Spannung erwarteten Zinsentscheides der Europäischen Zentralbank (EZB) im Tagesverlauf hielten sich die Verluste aber in Grenzen. Die EZB dürfte die jüngsten Beschlüsse des Brüsseler Gipfels zur Schuldenkrise mit geldpolitischen Massnahmen flankieren und den Leitzins um um 0,25 Prozentpunkte senken.

Der MSCI Asia Apex 50, der die Aktienkurse der 50 grössten Unternehmen Asiens exklusive Japan abbildet, fiel zuletzt um 0,50 Prozent auf 785,39 Punkte. Der japanische Leitindex Nikkei 225 sank kurz vor Schluss um 0,29 Prozent auf 9.077,69 Punkte. Der breiter gefasste Topix stand 0,39 Prozent tiefer bei 775,70 Punkten.

In China fiel der Shenzhen CSI 300 Index, der die Aktien der 300 grössten Unternehmen vom chinesischen Festland mit einer Börsennotierung in Shanghai oder Shenzhen enthält, um 1,65 Prozent auf 2.424,27 Punkte. Der Hang-Seng-Index in Hongkong büsste 0,27 Prozent auf 19.657,24 Punkte ein und der südkoreanische Kospi gab um minimale 0,08 Prozent auf 1.872,99 Punkte nach. Der FTSE Straits Times Index in Singapur hingegen rückte um 0,12 Prozent auf 2.952,38 Punkte vor. Der Sensex legte in Mumbai um 0,07 Prozent auf 17.475,06 Punkte zu. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.