Aktienfokus: Syngenta nach starken Umsatzzahlen höher

Syngenta Logo im Feld

Zürich – Die Syngenta-Namenaktien sind am Freitag höher in den regulären Handel gestartet. Die vom Basler Agrochemieunternehmen für das erste Quartal veröffentlichten Umsatzzahlen wissen zu überzeugen. Zudem macht die Implementierung der neuen Strategie grosse Fortschritte.

Bis um 09.15 Uhr steigen Syngenta Namen um 2,0% auf 308,60 CHF, während der Gesamtmarkt (SMI) um 0,60% anzieht.

„Sehr starke Umsatzentwicklung“
In ersten Analystenreaktionen wird die Umsatzentwicklung der ersten drei Monate als „sehr stark“ bezeichnet. Die Konsensschätzungen der Analysten seien klar übertroffen worden. Syngenta sei es damit erstmals möglich gewesen, in einem Quartal die Umsatzmarke von 4 Mrd USD zu übertreffen. Auch die Aussagen zum Start der Anbausaison in der nördlichen Hemisphäre und zur Implementierung der neuen Strategie werden als ermutigend beurteilt. Analysten zufolge liegt der Volumenabsatz über den Erwartungen, die Preisentwicklung im Pflanzenschutz sei indes eine leise Enttäuschung.

Saatgutsparte: Verkäufe übertreffen Erwartungen
Vor allem die Verkäufe der Saatgutsparte haben die Erwartungen der Experten übertroffen, schreibt etwa die Bank Vontobel. Unicredit hebt hier den Umstand hervor, dass das Wachstum der kombinierten Verkäufe mit Mais- und Sojasaatgut mit +15% höher ausgefallen als bei Monsanto. Syngenta dürfte daher dem Hauptkonkurrenten Marktanteile abgerungen haben. Gleiches gelte für das Gemüse-Saatgut, wo der Syngenta mit +10% den Marktleader klar abgehängt habe. Aus regionalen Gesichtspunkten hebt die Credit Suisse die rasche Markterholung in Russland hervor. (awp/mc/ps)

SIX Swiss Exchange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.