Asien-Schluss: Börsen auf Erholungskurs

Asien-Schluss: Börsen auf Erholungskurs

Tokio / Hongkong / Shanghai – Nach dem jüngsten Ausverkauf haben die wichtigsten fernöstlichen Aktienmärkte am Montag einen Erholungsversuch gestartet. Der 225 Unternehmen umfassende Nikkei-Index stieg um 0,95 Prozent auf 21 344,08 Punkte. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen gewann 3,29 Prozent auf 4069,67 Punkte. Der Hang Seng in Hongkong rückte zuletzt um 0,73 Prozent auf 26 320,17 Zähler vor.

In der Vorwoche hatten die Börsen wegen der schnellen Ausbreitung des neuartigen Coronavirus und der Angst vor einem weltweiten Konjunktureinbruch den schlimmsten Rückfall seit der Finanzkrise verzeichnet.

Nach der dramatischen und verlustreichen Handelswoche habe sich die Anlegerstimmung etwas aufgehellt, sagte Marktanalyst Milan Cutkovic von AxiTrader. Die Investoren hofften nun auf einen baldigen Frühling, der die Ausbreitung des Virus verlangsamen könnte.

Zudem griffen erste Regierungen und Zentralbanken der kriselnden Wirtschaft unter die Arme, bemerkte Börsenexperte Thomas Altmann von QC Partners. So habe die US-Notenbank Fed ihre Bereitschaft zu weiteren Zinssenkungen betont und die japanische Notenbank lege ein gross angelegtes Kreditprogramm auf. Dies verleihe den Anlegern neuen Mut, so Altmann. (awp/mc/ps)

Aktueller Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.