Asien-Schluss: Erholung in China setzt sich fort – Auch Nikkei fest

Asien-Schluss: Erholung in China setzt sich fort – Auch Nikkei fest

Tokio / Hongkong / Shanghai – Die asiatischen Börsen sind am Donnerstag auf Erholungskurs geblieben. Im Sog kräftiger Gewinne an der Wall Street ging es allen voran in China weiter nach oben. In den USA wurde am Vortag zum Kurstreiber, dass sich in den Präsidentschaftsvorwahlen bei den Demokraten eine Kandidatur von Joe Biden abzeichnet.

Ausserdem heisst es am Markt, die Entschlossenheit der Regierungen im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen des neuartigen Coronavirus helfe derzeit den Märkten. So will nun das US-Repräsentantenhaus neue Finanzmittel in Milliardenhöhe bereit stellen. Das Gesetz, das noch durch den Senat muss, sieht die Gelder für die Entwicklung von Therapien und Impfstoffen sowie präventive Massnahmen vor.

Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen ging 2,23 Prozent höher bei 4206,73 Punkten aus dem Handel. Mit dem vierten Gewinntag in Folge nähert er sich wieder seinem Januar-Hoch von 4223 Zählern. Auch der Hang Seng in Hongkong stieg zuletzt um rund 2 Prozent auf 26’754,60 Punkte.

Der japanische Nikkei-225, der der Erholung an den China-Börsen zuletzt nur schleppend gefolgt war, schaffte es nun auch klar ins Plus. Der Tokioter Leitindex stieg am Donnerstag um 1,09 Prozent auf 21’329,12 Punkte. (awp/mc/ps)

Aktueller Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.