Asien-Schluss: Gewinne dank Optimismus im Handelskonflikt

Asien-Schluss: Gewinne dank Optimismus im Handelskonflikt

Tokio / Hongkong / Shanghai – Die Aussicht auf einen baldigen Abschluss eines Teilabkommens im US-chinesischen Handelsstreit sowie positive Signale vom US-Arbeitsmarkt haben die Börsen Asiens am Montag angetrieben. Sie nahmen damit den Schwung von der am Freitag starken Wall Street mit. In Japan wurde derweil wegen eines Feiertages nicht gehandelt.

Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen stieg um 0,65 Prozent. Der Hang Seng in Hongkong zog kurz vor Handelsschluss um 1,38 Prozent an. Aus Branchensicht gab es nur Gewinner. Das deutlichste Plus verzeichneten Aktien aus dem Medizinsektor, der mehr als 4 Prozent in die Höhe schnellte. Mit dem Kurssprung an diesem Dienstag notiert der Hang Seng wieder auf dem Niveau von Anfang August.

Das geplante Teil-Handelsabkommen zwischen den USA und China steht nach Angaben beider Seiten kurz vor einem Abschluss. Der Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump, Larry Kudlow, sagte in Washington, mehrere Kapitel – zu Agrarprodukten, Finanzdienstleistungen und Währungsfragen – seien «praktisch fertig». An anderer Stelle gebe es grosse Fortschritte. (awp/mc/ps)

Aktueller Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.