Asien Schluss: Leichte Gewinne bei niedrigem Volumen

Asien Schluss: Leichte Gewinne bei niedrigem Volumen

Hongkong – Die wichtigsten asiatischen Aktienindizes sind am Montag etwas höher aus dem Handel gegangen. Das Volumen sei angesichts des nahenden Weihnachtsfestes allerdings merklich niedriger gewesen, sagten Marktteilnehmer. Vor dem Hintergrund des noch nicht gelösten Haushaltsstreits in den USA habe zudem Zurückhaltung geherrscht.

In Tokio blieb die Börse wegen eines Feiertages geschlossen. Die Märkte in Hong Kong und Singapore beendeten den Handel früher als gewöhnlich. Der länderübergreifende MSCI Asia Apex 50, der die Aktienkurse der 50 grössten Unternehmen Asiens exklusive Japan enthält, gewann 0,23 Prozent auf 889,63 Punkte. In Hongkong stieg der Hang Seng um 0,16 Prozent auf 22.541,18 Punkte. In China legte der CSI 300 Index, der die Aktien von 300 Unternehmen mit einer Börsennotierung in Shanghai oder Shenzhen enthält, um 0,39 Prozent auf 2.381,22 Punkte zu. In Singapur gewann der FTSE Straits Times Index 0,16 Prozent auf 3.168,57 Punkte und der Sensex in Mumbai legte um 0,07 Prozent auf 19.255,09 Punkte zu. Auch in Korea gab es leichte Gewinne: Der Kospi-Index kletterte um 0,07 Prozent auf 1.981,82 Punkte nach oben.

Gold-Förderer und chinesische Banken gehörten zu den grössten Gewinnern. So legten China Construction Bank um 1,1 Prozent zu. Korea-Gas rutschten hingegen um 4,9 Prozent ab. Das Unternehmen verschiebt den Verkauf von Vermögenswerten in Milliardenhöhe in das kommende Jahr. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.