Aktien Asien: Wenig Bewegung an Chinas Börsen – Feiertag in Japan

Aktien Asien: Wenig Bewegung an Chinas Börsen – Feiertag in Japan

Tokio / Hongkong / Shanghai – Nach den jüngsten Verlusten haben die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte am Montag keine klare Richtung gefunden. Die Börsen auf dem chinesischen Festland erholten sich nach guten heimischen Konjunkturdaten und angesichts positiver Nachwirkungen des US-Arbeitsmarktberichts vom Freitag etwas. So deutet die Preisentwicklung in China weiter auf eine Erholung der Wirtschaft hin. Dagegen ging es in Hongkong zu Wochenbeginn moderat bergab. In Japan fand feiertagsbedingt kein Handel statt.

Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen legte im späten Handel um 0,25 Prozent auf 4719,74 Punkte zu. In Hongkong indes sank der Hang Seng zuletzt um 0,44 Prozent auf 24’422,84 Punkte.

Mit seinem Vorgehen gegen chinesische App-Anbieter und der darauf folgenden Verkaufswelle bei asiatischen Technologietiteln habe US-Präsident Donald Trump bereits letzte Woche eine neue Stufe im US-chinesischen Konflikt markiert, erklärte ein Experte. Anleger hielte sich bei solchen Werten denn auch erst einmal weiter zurück: Für die Aktien des Digitalkonzerns Tencent, der unter anderem die Messenger-App WeChat betreibt, ging es um rund dreieinhalb Prozent nach unten. Die Papiere des Konkurrenten Alibaba büssten zweieinhalb Prozent ein. (awp/mc/ps)

Aktueller Stand Nikkei-225 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.