Europa-Schluss: Guter Start in den August

Boerse

Paris / London – Europas wichtigste Aktienmärkte sind am Montag mit Gewinnen in den neuen Börsenmonat gestartet. Rückenwind kam von freundlichen asiatischen Märkten und der Aussicht auf weitere Staatshilfen für die US-Infrastruktur.

Zum Handelsende gewann der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 0,67 Prozent auf 4116,62 Punkte. Für den französischen Cac 40 ging es um 0,95 Prozent auf 6675,90 Punkte hoch. Der britische FTSE 100 rückte um 0,70 Prozent auf 7081,72 Zähler vor.

Im europäischen Branchenvergleich schlug sich mit einem Plus von rund 1,6 Prozent der Sektor der Einzelhandelsunternehmen am besten. Er profitierte von guten Branchendaten aus Deutschland für den Juni.

Grösster Verlierer in Europa mit einem Abschlag von 0,7 Prozent war der Index der Versicherer. Die Anteile von Allianz büssten am EuroStoxx-Ende 7,8 Prozent ein, nachdem sie vor drohenden Belastungen in ihrem US-Vermögensverwaltungsgeschäft gewarnt hatte. Die Axa-Titel stemmten sich indes gegen den negativen Branchentrend: Dank einer überraschend deutlichen Ergebnissteigerung des französischen Versicherers gewannen sie an der Indexspitze 4,2 Prozent.

Die HSBC-Aktien profitierten in London anfangs davon, dass die Bank im zweiten Quartal dank einer deutlich besseren Lage bei faulen Krediten ihr Vorsteuerergebnis überraschend deutlich gesteigert hatte. Bei einem Minus von 0,3 Prozent blieb von den zunächst deutlichen Kursgewinnen am Ende aber nichts mehr übrig. (awp/mc/ps)

Euronext
Aktueller Stand Eurostoxx50 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.