CH-Ausblick: Verschnaufpause nach Gewinn-Tagen

CH-Ausblick: Verschnaufpause nach Gewinn-Tagen

Zürich – Der Schweizer Aktienmarkt dürfte nach den überraschenden Kursgewinnen der vergangenen drei Tage am Mittwoch eine Verschnaufpause einlegen und von Gewinnmitnahmen belastet werden. Die Vorgaben aus Übersee sind zudem wenig inspirierend. Bereits in den USA hatten Berichte über eine höhere Beteiligung der Banken am zweiten Hilfspaket für Griechenland die Finanztitel belastet. Das dürfte sich in Europa fortsetzen und insbesondere die hiesige Börse mit einem hohen Anteil an Finanzwerten drücken.

Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial verlor seit dem Handelsende in Europa mehr als 1% nach und die Leitbörse gab die Gewinne des Tages bis zur Schlussglocke nahezu wieder preis. Im weiteren Verlauf könnten dann vor allem Konjunkturdaten aus den USA noch einmal für Kursbewegungen sorgen.

Bis um 08.20 Uhr sinkt der vorbörslich von Clariden Leu berechnete Leitindex SMI um 0,48% auf 5’538,15 Punkte.

Die Banktitel von UBS und CS geben um jeweils 0,8% nach und sind damit die grössten Verlierer. Bereits an den US-Börsen rutschten die Finanzwerte, die zunächst wie in Europa zu den besten Werten gehörten, zum Schluss an das Ende der Sektortabelle.

Swiss Re und ZFS geben um jeweils 0,7% nach, wobei die ZFS im weiteren Verlauf von einer Hochstufung profitieren könnten. Die Analysten von Exane BNP Paribas haben im Rahmen einer Studie zur Versicherungsbranche das Analgerating für ZFS auf «Neutral» von bisher «Underperform» angehoben.

Die Pharmawerte von Roche und Novartis, sowie das Indexschwergewicht Nestlé verbilligen mit einem Abschlag von jeweils 0,4% etwas weniger. Der Nahrungsmittelkonzern ernennt Wan Ling Martello zur neuen Finanzchefin. Sie folgt Anfang April 2012 auf Jim Singh, der nach einer 35-jährigen Karriere bei Nestlé in den Ruhestand tritt.

Bei Actelion (-0,5%) reduziert der Hedgefunds Elliott seine Beteiligung. Neu hält Elliott noch eine Beteiligung von unter 3%. Anfang Mai ist Elliott mit seinen Anträgen an der Generalversammlung von Actelion abgeblitzt. Der Hedgefund wollte insbesondere mit der Abwahl bisheriger VR-Mitglieder und Zuwahl sechs eigener Kandidaten, faktisch die Kontrolle über das Unternehmen übernehmen. (awp/mc/pg)

SIX Swiss Exchange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.