CH-Schluss: SMI mit minimalem Verlust zum Wochenstart

CH-Schluss: SMI mit minimalem Verlust zum Wochenstart

Zürich – Der Schweizer Aktienmarkt hat sich am Montag kaum bewegt. Der SMI erreichte wenige Minuten nach Handelseröffnung den Tageshöchststand, fiel wenig später aber wieder auf den Schlusskurs von letzter Woche zurück. Danach mäandrierte er um diesen Wert herum. Viele Titel wechselten deutlich seltener den Besitzer als durchschnittlich. Händler sprachen von einer Verschnaufpause, welche die Anleger eingelegt hätten. Da die US-Börsen zu Wochenbeginn wegen des Feiertages Presidents Day geschlossen blieben, fehlten Impulse vom US-Aktienmarkt.

Mit weiteren Zahlen zu Blue-Chips-Unternehmen rechnen die Investoren erst wieder am Mittwoch, wenn der Chemiekonzern Clariant den Geschäftsbericht 2013 vorlegt. Am Donnerstag folgt der Rückversicherer Swiss Re. Ausserdem richtet sich der Blick der Investoren am Mittwochabend auf die Publikation des Protokolls aus der letzten Sitzung der US-Notenbank. In diesem Papier werden die Anleger nach weiteren Hinweisen zur künftigen geldpolitischen Ausrichtung in den USA suchen.

Der Swiss Market Index (SMI) schloss 0,02% tiefer mit 8’415,67 Punkten. Der gekappte Swiss Leader Index (SLI) legte hingegen um 0,06% auf 1’290,78 Zähler zu. Auch der breite Swiss Performance Index (SPI) beendete den Handelstag mit einem leichten Plus von 0,03% auf 8’045,72 Stellen. Von den 30 wichtigsten Titeln schlossen 18 im Plus, 11 im Minus, die Aktie der UBS schloss auf dem gleichen Wert wie am Freitag.

Am meisten legten die Papiere von Syngenta zu (+1,6%) zu. Als einer der wenigen Titel im SMI/SLI wurde sie auch überdurchschnittlich oft gehandelt. Der Syngenta-Aktienkurs hatte in den letzten Monaten tendenziell nach unten gezeigt. Marktbeobachter verweisen zudem auf die sich anbahnende EU-Zulassung der genveränderten Maissorte 1507 des US-Mitbewerbers Dupont Pioneer in der Vorwoche. Dies habe auch Sentiment für Syngentas Mais BT-11 verbessert, hiess es.

Mit einem klaren Plus gingen zudem die Valoren von Dufry (+1,2%) und Swiss Prime Site (+0,8%) aus dem Handel. Einen erstaunlichen Kursverlauf zeigten die Aktien des Hörgeräteherstellers Sonova: Zunächst reagierte die Aktie negativ auf die Nachricht, Grossaktionär Andy Rihs wolle seine Beteiligung von 6,0% auf 5,5% reduzieren; am Nachmittag drehte der Kurs bis zum Handelsschluss auf +0,8%.

Auf der Verliererseite standen die Aktien von Transocean (-1,0%). Mit einem Minus von gegen 12% seit Anfang Jahr ist sie jene mit der schlechtesten Entwicklung im SMI/SLI seit Anfang Jahr. Offensichtliche Gründe für das Minus vom Montag gab es keine: Das Unternehmen gab am Montag bekannt, dass der Verwaltungsrat an seinem Dividendenvorschlag für die kommende Generalversammlung festhält.

Von den Schwergewichten schlossen nur jene von Nestlé mit einem leichten Plus von 0,1%. Die beiden grossen Pharmatitel standen unterschiedlich in der Gunst der Anleger: Die Roche-Papiere hielten sich mit einem Minus von 0,1% etwas besser als die Novartis-Aktien (-0,3%). Neuigkeiten gab es nur von Novartis: Der Pharmakonzern hat zur Stärkung des Forschungsprogramms zur Krebs-Immuntherapie mit der Universität in Pennsylvania die US-Firma CoStim Pharmaceuticals übernommen.

Die Aktien der Grossbank hielten sich am Montag unterschiedlich: jene der Credit Suisse legten mit 0,5% deutlich stärker als der Gesamtmarkt zu, jene der UBS zeigten im Tagesverlauf keine klare Richtung und gingen unverändert aus dem Handel.

Im breiten Markt blieben die Titel von Comet (+7,3%) stark nachgefragt. Die Gruppe hat 2013 den Umsatz und den Gewinn gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert und lag damit am oberen Ende der eigenen Zielvorgabe. Das ebenfalls im Technologiesektor tätige Unternehmen Adval Tech (+5,1%) erreichte derweil den auf operativer Stufe angestrebten Turnaround. Auch die Aktien von BKW (+1,4%) und der Chemie + Papier Holding (+0,9%) avancieren mit den Zahlen zum Geschäftsjahr 2013. Dagegen verloren die Papiere des IT-Grosshändlers Also 0,4%, obwohl das Management die Gewinnziele anhob. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.