Deutschland: Erwerbstätigkeit Ende 2010 auf Rekordhoch

Industrie-Konjunktur

Wiesbaden – Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt sich unverändert robust. Die Erwerbstätigkeit ist im Schlussquartal 2010 nach Zahlen des Statistischen Bundesamts vom Donnerstag erstmals über die Marke von 41 Millionen gestiegen. Dies ist der höchste Stand in einem Quartal seit der Wiedervereinigung. Insgesamt waren demnach 41,04 Millionen Menschen erwerbstätig.

Das waren 422.000 Personen oder 1,0 Prozent mehr als vor einem Jahr. Im Quartalsvergleich stieg die Zahl der Erwerbstätigen im vierten Quartal um 362.000 Personen oder 0,9 Prozent. Saisonbereinigt, also ohne die üblichen jahreszeitlichen Schwankungen, stieg die Erwerbstätigkeit auf Quartalssicht um 98.000 Personen oder 0,2 Prozent. (awp/mc/ps)

Statistisches Bundesamt Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.