EU-Ausblick: Kaum verändert nach kräftiger Erholung

EU-Ausblick: Kaum verändert nach kräftiger Erholung

Paris – Nach der kräftigen Erholung zur Wochenmitte dürften die europäischen Börsen am Donnerstag kaum verändert in den Handel gehen. Der Future auf den EuroStoxx 50 deutet am Morgen eine Eröffnung des Leitindex auf Vortagesniveau an, nachdem er Mittwoch um 3,42 Prozent angesprungen war. Den britischen FTSE 100 taxierte Finspreads allerdings 0,31 Prozent fester.

Börsianer warnten vor der Rede des US-Präsidenten Barack Obama bereits wieder vor Gewinnmitnahmen. Dabei sind die Vorgaben durchaus freundlich: So hatte die Wall Street mit deutlichen Gewinnen am Tageshoch geschlossen, und der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial gewann seit dem europäischen Handelsende 0,57 Prozent. Auch in Asien ging es deutlich nach oben. Gold nahm allerdings nach dem Rücksetzer vom Vortag wieder Kurs in Richtung Rekordhoch.

Abgesehen von der Obama-Rede stehen die Zinsentscheidungen von EZB und BoE und deren Pressekonferenzen im Fokus. Dabei dürfte die Europäische Zentralbank ihren im Frühjahr begonnenen Zinserhöhungskurs laut Experten bis auf weiteres unterbrechen. (awp/mc/ps)

Euronext


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.