EU-Ausblick: Leichte Verluste erwartet

EU-Ausblick: Leichte Verluste erwartet

Paris – Die europäischen Aktienmärkte dürften am Mittwoch mit leichten Abgaben in den Handel starten. Der Future auf den EuroStoxx 50 stand gegen 8.05 Uhr um 0,13 Prozent unter seinem Schlussstand vom Dienstag, als der Leitindex bei 3.042 Punkten und damit auf dem höchsten Stand seit Anfang Oktober 2008 aus dem Handel gegangen war.

Den britischen Leitindex FTSE 100 taxierte BGC Partners gar um 0,29 Prozent tiefer. Am Markt wurde auf gemischte Vorgaben verwiesen. Während es von den US-Börsen zunächst keinen Anlass für Gewinnmitnahmen gegeben habe, machten Anleger in Asien Kasse und liessen den japanischen Leitindex Nikkei 225 trotz kräftiger Kursgewinne beim Autobauer Toyota mit leichten Verlusten aus dem Handel gehen.

In New York hatten die wichtigsten Indizes ihre Aufwärtsbewegung am Dienstag indes unbeirrt fortgesetzt. Der Dow Jones Industrial schloss auf dem höchsten Stand seit Mitte Juni 2008 und der Future auf den US-Leitindex gewann seit dem europäischen Handelsschluss bis zuletzt noch 0,21 Prozent. Die Berichtssaison setzte sich am Morgen mit Zahlen von Sanofi-Aventis fort. Der französische Pharmakonzern stellt sich wegen zunehmender Generika-Konkurrenz für wichtige Medikamente auf schwierigere Zeiten ein und rechnet 2011 mit einem Gewinnrückgang. (awp/mc/ss)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.