EU-Ausblick: Talfahrt geht weiter

EU-Ausblick: Talfahrt geht weiter

Paris  – Die Talfahrt an den europäischen Börsen dürfte auch am Dienstag zunächst weitergehen. Marktexperten verwiesen auf die anhaltenden Sorgen um eine Verschärfung der europäischen Schuldenkrise. Der Future auf den EuroStoxx 50 stand am Morgen 1,22 Prozent tiefer als zum europäischen Handelsschluss am Montag. Den britischen FTSE 100 taxierte IG Markets 0,66 Prozent schwächer.

Von den Vorgaben aus Übersee kommen negative Impulse: Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial gab am Morgen um 0,43 Prozent nach und die Börsen in Asien präsentierten sich durchgehend schwächer. Auch der Beginn der US-Berichtssaison am Vorabend setzte keinen Kontrapunkt: Der Aluminiumkonzern Alcoa blieb trotz einer Gewinnverdoppelung im zweiten Quartal hinter den Markterwartungen zurück. Beim britischen Pharmakonzern Shire Pharmaceuticals könnten am Dienstagmorgen Gerüchte über ein Interesse des Chemie- und Pharmaunternehmens Bayer die Aktie bewegen. (awp/mc/ss)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.