EU-Ausblick: US-Vorgaben bremsen Erholung aus

EU-Ausblick: US-Vorgaben bremsen Erholung aus

Paris – Schwache Vorgaben dürften die Erholung der europäischen Börsen am Freitag zunächst ausbremsen. Der Future auf den EuroStoxx 50 deutet am Morgen eine um 1,16 Prozent tiefere Eröffnung des Leitindex an, der sich tags zuvor um weitere 0,57 Protent erholt hatte. Den britischen FTSE 100 taxierte Finspreads 0,99 Prozent niedriger. Das hunderte Milliarden US-Dollar schwere Jobprogramm von US-Präsident Barack Obama wurde zwar zunächst positiv aufgenommen.

Die nachbörsliche Erholung im Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial schmolz jedoch schnell wieder ab. Zuletzt lag der Future mit 1,11 Prozent im Minus seit dem europäischen Handelsende.

Auch in Asien konnten Gewinne nicht gehalten werden, zumal vor dem G7-Gipfel Zurückhaltung einsetzte. Die Finanzminister und Notenbankchefs der sieben führenden Industriestaaten beraten heute in Marseille über Massnahmen gegen die sich weltweit abschwächende Konjunktur. (awp/mc/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.