EU-Schluss: Gewinne dank US-Konjunkturdaten

EU-Schluss: Gewinne dank US-Konjunkturdaten

Paris – Die wichtigsten europäischen Aktienindizes sind am Dienstag dank überraschend positiv ausgefallener US-Konjunkturdaten mit Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der EuroStoxx 50 stieg um 0,40 Prozent auf 2.087,31 Punkte. Der Cac 40 legte in Paris um 1,07 Prozent auf 2.986,10 Zähler zu. In London wurde wegen der Feierlichkeiten zum 60jährigen Thronjubiläum von Königin Elizabeth II. nicht gehandelt.

Im Mai hatte sich die Stimmung der Einkaufsmanager im US-Dienstleistungssektor überraschend aufgehellt. Aus der Eurozone waren hingegen erneut negative Meldungen zur Konjunkturentwicklung gekommen: So war die Wirtschaftsstimmung im Mai so schlecht wie seit fast drei Jahren nicht mehr und zudem waren die Einzelhandelsumsätze im April überraschend stark gefallen.

«Die Sorgen vor einer weltweiten Konjunkturdelle verhindern es, dass sich der Markt wirklich nach oben orientieren kann», sagte ein Marktbeobachter. Der Markt warte derzeit auf Signale, dass die globalen Notenbanken dazu bereit seien, mehr zur Stützung der Weltwirtschaft zu tun. «So lange der zweite Wahlgang in Griechenland aber nicht über die Bühne gegangen ist, erscheint dies eher unwahrscheinlich», so der Börsianer. Spanien hatte derweil am Dienstag Probleme bei der Beschaffung von frischem Geld auf den Finanzmärkten eingeräumt. Ihre Schatten voraus werfen auch bereits die im Laufe der Woche anstehenden Zinsentscheide in Europa sowie Äusserungen von US-Zentralbankchef Ben Bernanke vor dem Kongress. (awp/mc/cs/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.