EU-Schluss: Gewinne

EU-Schluss: Gewinne

Paris – Die Aussicht auf ein umfangreiches neues Anleihenprogramm durch die US-Notenbank Fed hat am Freitag an Europas Börsen für klare Kursgewinne gesorgt. Fed-Chef Ben Bernanke hatte auf dem Notenbank-Symposium im US-amerikanischen Jackson Hole gesagt, er schliesse eine dritte Runde neuer Anleihenkäufe nicht aus. Allerdings kündigte er keine konkreten Schritte an.

Kurzfristig waren die Börsen daraufhin etwas eingeknickt, da sich die Anleger klarere Signale erhofft hatten. Am Ende aber zog der EuroStoxx 50 auch angesichts der positiven US-Vorgaben um 1,54 Prozent auf 2.440,71 Punkte an. Binnen Wochenfrist hat der Index der wichtigsten europäischen Werte damit um 0,27 Prozent zugelegt.

Der CAC 40 in Paris legte um ein Prozent auf 3.413,07 Punkte zu. Einzig in London liessen sich die Anleger von der Notenbank-Fantasie nicht mitreissen. Dort gab der FTSE 100 um 0,14 Prozent auf 5.711,48 Zähler nach.»Wie schon erwartet, hat Bernanke noch einmal bekräftigt, dass die Fed bereit zu neuen geldpolitischen Massnahmen ist, aber noch nicht jetzt auf den Auslöser drücken will», sagte ein Marktbeobachter in London. Im Zuge der Bernanke-Aussagen würden damit aber auch die Hoffnungen auf eine baldige Intervention durch die Europäische Zentralbank angeheizt. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.