EU-Eröffnung: Erholt vom Vortagesminus

EU-Eröffnung: Erholt vom Vortagesminus

London – Europas wichtigste Aktienmärkte haben sich zum Handelsstart am Dienstag von ihren kräftigen Vortagesverlusten erholt. Der EuroStoxx 50 gewann eine Viertelstunde nach Börseneröffnung 0,47 Prozent auf 2.280,21 Punkte. In Paris rückte der CAC 40 um 0,36 Prozent auf 3.100,81 Punkte vor. Der britische FTSE 100 legte ebenfalls um 0,36 Prozent auf 5.447,38 Punkte zu.

Nach dem Ausverkauf vom Montag, als der europäische Leitindex nach einer Auktion italienischer Staatsanleihen um mehr als 3 Prozent nachgegeben hatte, brachte die Erholung der Wall Street von ihrem Tagestief den Märkten in Europa zunächst Gewinne, sagte ein Marktstratege. Insgesamt sei die Eurozone derzeit aber offenbar nicht in der Lage, die Belastungen aus der Schuldenkrise abzuschütteln, hiess es. Am Nachmittag könnten Konjunkturdaten aus den USA neue Impulse bringen.

Papiere von Areva gewannen in Paris 1,56 Prozent auf 19,50 Euro. Vorstandschef Luc Oursel will die Profitabilität mit den bereits gebauten Kernkraftwerken verdoppeln. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.