EU-Eröffnung: Erholung hält an

EU-Eröffnung: Erholung hält an

Paris – Freundliche Vorgaben haben die Erholung an den europäischen Börsen am Donnerstag zunächst weiter vorangetrieben. Für den EuroStoxx 50 ging es in den ersten Minuten um 0,22 Prozent auf 2.155,89 Punkte nach oben, nachdem er tags zuvor bereits um 3,42 Prozent angesprungen war. In Paris stieg der CAC 40 um 0,17 Prozent auf 3.078,50 Punkte. Der Londoner FTSE 100 rückte um 0,06 Prozent vor auf 5.321,58 Punkte.

Börsianer warnten allerdings vor den Reden des US-Präsidenten Barack Obama und des Fed-Präsidenten Ben Bernanke am Nachmittag bereits wieder vor Gewinnmitnahmen. Abgesehen davon stehen die Zinsentscheidungen von EZB und BoE und deren Pressekonferenzen im Fokus. Dabei dürfte die Europäische Zentralbank ihren im Frühjahr begonnenen Zinserhöhungskurs laut Experten bis auf weiteres unterbrechen.

Besonders gefragt waren im frühen Handel weiter die Autotitel – der Sektor Stoxx 600 Autos + Parts legte an der Spitze der Branchenübersicht um 0,95 Prozent zu. Aber auch Banken präsentierten sich freundlich und stellten mit der BNP Paribas den grössten Gewinner im EuroStoxx. Nahrungsmittelwerte büssten dagegen ein, besonders belastet von schwachen Danone-Aktien. (awp/mc/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.