EU-Eröffnung: Erholung vom Vortag

EU-Eröffnung: Erholung vom Vortag

London – Gute Vorgaben haben die wichtigsten europäischen Börsen am Dienstag mit deutlichen Gewinnen in den Handel starten lassen. Gestützt auf einen Schlussspurt am Vorabend an der Wall Street stieg der EuroStoxx 50 im frühen Geschäft um 1,05 Prozent auf 2.016,02 Punkte. Damit eroberte er die erst am Vortag wegen der schwelenden Schuldenkrise unterschrittene Marke von 2.000 Punkten wieder zurück.

In Paris stieg der CAC 40 um 0,94 Prozent auf 2.074,32 Punkte. Der Londoner FTSE 100 gewann 0,72 Prozent auf 5.166,60 Punkte.

In New York hatte ein Bericht der «Financial Times» in der letzten Handelsstunde für Aufwind gesorgt, demzufolge sich Italien in Gesprächen mit chinesischen Investoren über den Ankauf von Staatsanleihen befindet. Zudem hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Dienstag Spekulationen über eine mögliche Insolvenz Griechenlands strikt zurückgewiesen. Unter den Einzelwerten gab es Neues von Philips. Ein erhöhtes Kostensenkungsprogramm verhalf den Papieren des niederländischen Elektronikkonzerns um rund 4 Prozent nach oben auf 12,715 Euro. Im Fokus standen jedoch auf die am Vortag gebeutelten Finanzwerte. Die Teilindizes Stoxx 600 Banks und Stoxx 600 Insurance legten um jeweils mehr als 1,5 Prozent zu. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.