EU-Eröffnung: Fest – Impulse aus China

EU-Eröffnung: Fest – Impulse aus China

Paris – Die Hoffnung auf neue geldpolitische Lockerungsmassnahmen in China haben den wichtigsten europäischen Aktienindizes zum Handelsauftakt am Dienstag Auftrieb gegeben. Die Abstufung des europäischen Rettungsschirms EFSF rückt dagegen laut Händlern in den Hintergrund und belastet den Markt nicht mehr. Dieser Schritt sei erwartet worden, hiess es. Der EuroStoxx 50 gewann im frühen Handel 0,92 Prozent auf 2.383,35 Punkte. Der Pariser Cac 40 stieg um 0,82 Prozent auf 3.251,34 Punkte. In London legte der FTSE 100 um 0,76 Prozent auf 5.700,65 Punkte zu.

Unter den Branchenindizes schnitt der Stoxx Europe 600 Autos & Parts mit plus 2,69 Prozent am besten ab. Vor allem deutsche Autowerte waren nach positiven Analystenkommentaren von Morgan Stanley und Merrill Lynch gefragt. Daimler und BMW belegten mit Aufschlägen von 3,85 respektive 3,24 Prozent die ersten beiden Plätze im europäischen Leitindex. Rio Tinto gewannen in London 1,42 Prozent dazu. Der britisch-australische Bergbaukonzern erzielte im vierten Quartal bei der Eisenerzproduktion einen neuen Rekord. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.