EU-Eröffnung: Fester

EU-Eröffnung: Fester

Paris – Positive Signale von den asiatischen Börsen und der US-Konjunktur sowie wiedererstarkte Griechenland-Hoffnungen haben die Aktienmärkte in Europa fester eröffnen lassen. Der Eurostoxx 50 stieg in den ersten Handelsminuten um 1,01 Prozent auf 2.514,55 Punkte. In Paris kletterte der CAC-40-Index um 1,03 Prozent auf 3.428,37 Punkte und der britische FTSE 100 gewann 0,50 Prozent auf 5.914,81 Punkte.

Die Europäische Zentralbank (EZB) will einem Pressebericht zufolge den seit Monaten umstrittenen griechischen Schuldenschnitt voranbringen. Dafür sollen die nationalen Notenbanken des Euro-Systems ihre griechischen Anleihen gegen neue Anleihen Griechenlands tauschen. Die EZB wollte dies nicht kommentieren. Für Montag wird zudem die Freigabe des neuen, 130 Milliarden Euro schweren Griechenland-Hilfspakets durch die Euro-Finanzminister erwartet.

Im Fokus standen Aktien von Unternehmen, die ihre Geschäftszahlen präsentierten. Lafarge profitierten von den starken Kennziffern und waren mit einem Plus von 3,79 Prozent zweitbester Wert im CAC 40. Anglo American kletterten um 1,25 Prozent. Dagegen wurden die Zahlen von Air Liquide enttäuschend aufgenommen. Die Aktien verloren 1,27 Prozent und gehörten damit zu den einzigen drei Titeln im Eurostoxx mit negativem Vorzeichen. Starker Nachfrage erfreuten sich die die französischen Banken-Papiere von BNP Paribas und Societe Generale , die mit Gewinnen von 2,66 bzw. 3,06 Prozent an der Spitze des Leitindex rangierten. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.