EU-Eröffnung: Freundlich

EU-Eröffnung: Freundlich

London – Gestützt auf positive US-Vorgaben sind die wichtigsten europäischen Börsen am Donnerstag mit Kursgewinnen gestartet. Der EuroStoxx 50 legte kurz nach dem Auftakt um 0,29 Prozent auf 2.840,74 Punkte zu, während der CAC 40 in Paris 0,40 Prozent gewann auf 3.977,34 Punkte. In London verbesserte sich der FTSE 100 um 0,26 Prozent auf 6.018,76 Punkte.

Bereits der freundliche Handel an der Wall Street habe gezeigt, dass die Mehrheit der Anleger negative Nachrichten wie die Abstufung Portugals oder die Leitzinserhöhung in China schlicht ignoriert habe, sagte ein Börsianer. Am Mittag stehen dann in Europa die Notenbanken im Fokus. Von dpa-AFX befragte Experten rechnen einhellig damit, dass die EZB am Mittag ihren Leitzins um 0,25 Punkte auf 1,5 Prozent anheben wird. Auf besonderes Interesse dürften am Nachmittag auch die ADP-Arbeitsmarktdaten aus dem US-Privatsektor stossen, die als Indikator für den grossen Arbeitsmarktbericht zum Wochenausklang gelten.

Der Automobilsektor lag im frühen Handel an der Spitze der Branchenübersicht. Am Vortag nach der Rating-Abstufung von Portugal-Anleihen besonders unter Druck geratene Banken liefen dem Markt im Schnitt mit kaum veränderten Notierungen hinterher. EuroStoxx-Favorit war BMW mit plus 1,28 Prozent auf 68,69 Euro, Repsol-YPF-Papiere lagen nach Dividenzahlung am Indexende. (awp/mc/ss)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.