EU-Eröffnung: Kaum verändert nach Kurssprung der Vorwoche

EU-Eröffnung: Kaum verändert nach Kurssprung der Vorwoche

London – Nach dem massiven Kurssprung in der Vorwoche sind die wichtigsten europäischen Indizes am Montag kaum verändert in den Handel gestartet. So gab der zuletzt in fünf Handelstagen um fast 6 Prozent verbesserte EuroStoxx 50 kurz nach dem Auftakt um 0,11 Prozent nach auf 2.872,62 Punkte. Der CAC 40 büsste in Paris 0,01 Prozent ein auf 4.007,07 Punkte, in London rückte der FTSE 100 indes um 0,07 Prozent vor auf 5.994,19 Punkte vor.

Vor allem aus Asien kommen mit der Reaktion auf die feste Wall Street stützende Vorgaben. Im Tagesverlauf dürfte jedoch deutlich spürbar werden, dass angesichts des verlängerten Wochenendes in den USA eine wichtige Orientierung fehlt.

Die Bankentitel legten nach ihrer kräftigen Erholung eine Verschnaufpause ein. Intesa SanPaolo verloren am Ende des Leitindex 1,41 Prozent auf 1,8860 Euro.

Besonders gefragt waren in Gesamteuropa Hersteller von Konsumgütern und Autowerte. An der EuroStoxx-Spitze lagen indes nach einer FDA-Zulassung für Xarelto die Aktien von Bayer mit plus 1,71 Prozent auf 56,62 Euro. (awp/mc/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.