EU-Eröffnung: Moderate Gewinne

EU-Eröffnung: Moderate Gewinne

Paris – Nach dem deutlichen Kursrutsch am Vortag sind die wichtigsten europäischen Aktienmärkte am Mittwoch mit moderaten Gewinnen in den Handel gestartet. Der EuroStoxx 50 rückte um 0,20 Prozent vor auf 2.448,43 Punkte, nachdem er am Dienstag wegen zunehmender Sorgen um den Schuldentausch Griechenlands um 3,41 Prozent abgesackt war. Der CAC 40 in Paris stieg zuletzt um 0,38 Prozent auf 3.375,28 Punkte. Für den Londoner FTSE 100 ging es um minimale 0,02 Prozent auf 5.766,87 Punkte nach oben.

Die Anleger zeigten sich Händlern zufolge erleichtert, dass es in Asien trotz der steigenden Nervosität wegen des Schuldentauschs in Griechenland nicht zu panikartigen Verkäufen gekommen war. «Ein ungeordneter Ausfall griechischer Staatsschulden hätte einige sehr bedeutsame und schädliche Folgewirkungen», hiess es in einem vertraulichen Schreiben des Internationalen Bankenverbandes. Die Zeit für eine Zustimmung privater Investoren zu einem Schuldenschnitt läuft am Donnerstagabend ab – mit entsprechend steigenden Sorgen der Anleger vor einer zu geringen Beteiligung. Angesichts des wieder etwas freundlicheren Umfeldes legten die konjunktursensiblen Rohstoffwerte im europäischen Branchenvergleich am stärksten zu. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.